ISA-GUIDE-Sportsponsoring: Spielbericht FSV Eisingen

FC Germania Brötzingen II – FSV Eisingen 3:3 – (1:2)

1. FC Pforzheim II – FSV Eisngen II 3:0 – (2:0)

Am vergangenen Sonntag startete der FSV mit einem Auswärtsspiel bei der zweiten Garnitur von Germania Brötzingen in die Rückrunde. Da man das Hinspiel mit 1:2 verloren hatte, wollte man sich nun dafür revanchieren.

Den besseren Start erwischte auch der FSV. Bereits in der 7. Spielminute konnte der Anhang des FSV jubeln, als Philip Bröning den ersten Angriff des FSV zum 0:1 nutzte. In der Folgezeit kontrollierte man die Partie und hätte die Führung bei einer besseren Chanceauswertung erhöhen können. In der 24. Minute wurde der FSV dann kalt erwischt, als Brötzingen nach einem Konter zum 1:1 ausgleichen konnte. Der FSV ließ sich vom Ausgleichstreffer aber nicht beirren und machte weiter sein Spiel. Noch vor der Pause wurde das Bemühen des FSV mit dem 2:1 belohnt. Josip Arnaut stand nach einer Ecke goldrichtig und hämmerte das Leder zur erneuten Eisinger Führung ins Netz. Mit der Führung des FSV ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause sah man einen völlig veränderten FSV. Die Gastgeber nahmen nun das Heft in die Hand und der FSV versuchte nur noch das Ergebnis zu halten und trug nicht mehr viel zum Spiel bei. Diese Passivität rächte sich in der 51. Minute als Brötzingen folgerichtig des Ausgleich erzielen konnte. Der FSV wachte nun auf und wollte das Spiel wieder drehen, doch die Gastgeber hatten nun Blut geleckt und brachten den FSV ein ums andere Mal stark in Bedrängnis. Durch einen Freistoß in der 66. Minute konnte der Gastgeber das Spiel sogar drehen und mit 3:2 in Führung gehen. Der FSV versuchte in der Schlussphase noch einmal alles um zumindest einen Punkt mitzunehmen, doch man musste immer auf die gefährlichen Konter der Gastgeber achten. Als alle schon mit der ersten FSV-Niederlage nach 10 ungeschlagenen Spielen rechnete, gelang Philip Bröning in der 90. Minute doch noch der Ausgleich zum 3:3. Letztendlich kam der FSV mit einem blauen Auge davon und man kann froh sein, dass man noch einen Punkt mitgenommen hatte.

Vorschau:

So. 09.03.

FSV Eisingen I – TSV Wurmberg-Neubärental 14.30 Uhr

FSV Eisingen II – Vikt. Enzberg 12:45 Uhr