ISA-GUIDE-Sportsponsoring: FSV Eisingen gegen TSV Wurmberg/Neubärental

FSV Eisingen – TSV Wurmberg/Neubärental 5:3 -(3:0)

FSV Eisngen II – Vikt. Enzberg ausgefallen

Nach der dürftigen Vorstellung zum Auftakt der Rückrunde bei der zweiten Garnitur von Germania Brötzingen, wollte der FSV im ersten Heimspiel in diesem Jahr gegen den TSV Wurmberg/ Neubärental diesen Ausrutscher wieder vergessen machen. Man merkte schon zu Beginn dass der FSV die Punkte im heimischen Waldstadion behalten wollte, und kaufte den Gästen schon in der Anfangsphase den Schneid ab.

Die Überlegenheit des FSV kam in der 5. Minute zum Ausdruck, als Philip Bröning, nach toller Vorarbeit von Denis Friedrich, mit einem fulminanten Schuss das 1:0 erzielte. Der FSV wollte mehr und bekam auch mehr. In der 17. Minute köpfte Denis Friedrich einen Freistoss von Josip Arnaudt zum 2:0 in die Maschen. Der FSV steckte nach der 2-Tore Führung nicht zurück sondern spielte weiter schön anzusehenden Offensiv-Fußball. In der 25. Minute kam dann der große Auftritt von Sven Bauer. Nach einer Ecke des FSV konnten die Gäste den Ball aus dem Strafraum köpfen, Sven Bauer fasste sich ein Herz und hämmerte das Leder aus gut 25 Metern zum 3:0 ins Netz. Bis zur Pause passierte nichts mehr, so dass der FSV einen hochverdienten 3:0 Vorsprung in die Pause nahm.

Wer gedacht hatte, dass die Gäste nach der Pause noch einmal Druck auf den FSV ausüben werden, der sah sich getäuscht. Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts spielte wieder nur der FSV. Es waren gerade einmal 3 Minuten in der zweiten Halbzeit gespielte als Denis Friedrich nach einem Alleingang das Ergebnis auf 4:0 erhöhte. Das Toreschießen war jedoch noch nicht beendet, denn in der 57. Minute erzielte Philip Bröning, mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag, das 5:0. Für gewöhnlich ist bei einer 5:0 Führung das Fell des Bären eigentlich verteilt, doch der Gast gab nicht auf und konnte 10 Minuten nach dem fünften FSV-Tor den Ehrentreffer erzielen. Der Gast kam in der 80. und 86. Minute nach zwei Standardsituationen noch zu zwei weiteren Tore, doch der Heimsieg des FSV konnte nicht mehr gefährdet werden.

Vorschau:

So. 16.03.
1. FC Nußbaum – FSV Eisingen 15.00 Uhr
TSV Ötisheim – FSV Eisingen II 15:00 Uhr