ISA-GUIDE-Sportsponsoring: Spielbericht FSV Eisingen

1. FC Nussbaum – FSV Eisingen 0:1 (0:1)

TSV Ötisheim – FSV Eisingen II 3:0 (1:0)

Am Sonntag dem 16.03. stand für den FSV das Derby beim 1. FC Nussbaum auf dem Programm. Die Gastgeber hatten vor dem Spiel vier Punkte mehr als der FSV auf dem Konto und aufgrund dessen war es ein sehr wichtiges Spiel für beide Teams.

Der FSV startete besser ins Spiel als die Gastgeber und erarbeitete sich gute Gelegenheiten heraus, die allerdings nicht von Erfolg gekrönt waren. Da der Platz in Nussbaum in einem mehr als miserablen Zustand war, wurde das Spiel nur über den Kampf entschieden. Der FSV agierte in der Anfangsphase cleverer als die Gastgeber und ging auch folgerichtig in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Bei einem weiten Ball aus dem Halbfeld stieg Denis Friedrich am höchsten und köpfte den Ball in Richtung Tor, wo Josip Arnaud goldrichtig stand und nur noch zur Eisinger Führung einnicken musste. Danach versuchten die Gastgeber den FSV unter Druck zu setzen und zum Torerfolg zu kommen, doch der FSV verteidigte geschickt, so dass die Gastgeber zwar mehr vom Spiel hatten, sich jedoch keine zwingenden Torchancen erspielen konnte. Folgerichtig nahm der FSV eine 1:0 Führung mit in die Pause.

Nach der Pause sah man eine sehr druckvolle Gastgebermannschaft die nun vehement auf den Ausgleich drückte. Der FSV geriet jetzt immer mehr unter Druck und konnte in der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte keine Akzente mehr setzen. Die Gastgeber drückten nun mit Mann und Maus, konnten die geschickt verteidigend FSV-Defensive jedoch nicht überwinden. Mit zunehmender Spieldauer konnte sich der FSV durch Konterangriffe etwas Luft verschaffen, doch die Gastgeber kontrollierten die Partie nun ganz klar. Als der Schiedsrichter dann Mitte der zweiten Hälfte einen Eisinger Akteur mit Gelb-Rot vom Platz stellte, war klar dass der FSV nun sein Heil in der Defensive suchen würde. Fast im Minutentakt rollten nun die Angriffe der Gastgeber auf das FSV-Tor zu, doch die verbleibenden 10 Eisinger verteidigten mit Mann und Maus und ließen keine gefährlichen Torchancen zu. Dem FSV bot sich mehrfach die Möglichkeit die Partie frühzeitig zu entscheiden, doch selbst die besten Konterchancen wurden vertan. Und so musste man letztendlich noch bis zum Schlusspfiff um die 3 Punkte zittern. Die Schlussphase überstand der FSV dann aber unbeschadet, so dass man nach einer starken kämpferischen Leistung den Derbysieg feiern und die Serie auf nunmehr 13 ungeschlagene Spiele in Folge aufstocken konnte.

Vorschau:

So. 30.03.
FSV Eisingen I – Sportfreunde Mühlacker 15.00 Uhr