Casino Wiesbaden informiert: Bud Jones feiert Premiere im Casino Wiesbaden!

Beim Rookie-Turnier am Ostersonntag kamen die mit Spannung erwarteten neuen Turnierjetons von Bud Jones erstmalig zum Einsatz.

Die Wiesbadener Rookies, die natürlich zum Großteil schon längst keine mehr sind, begutachteten die neuen Chips mit Sachverstand auf Farbe, Gewicht und Handling. Die Resonanz war durchweg begeistert: „Ein Feeling wie in Las Vegas, das macht die Pokerhochburg Wiesbaden perfekt“. Wie man es aus zahlreichen Fernsehübertragungen kennt, wurden die Chips fachmännisch gestapelt, gerollt und kunstfertig über die Finger laufen gelassen. Pokeratmosphäre lag in der Luft. Mit großer Begeisterung und Enthusiasmus stieg man in das Pokerturnier.

Die weitere Entscheidung der Wiesbadener Turnierleitung, ab sofort bei jedem Rookie-Turnier 2.000 Startchips auszugeben, anstatt wie bisher nur 1.500, eröffnet den Spielern noch größere Möglichkeiten beim Abwarten und Taktieren. Auch dies wurde allgemein als eine deutliche Verbesserung der Turnierstruktur gewertet und die Pokercrew erntete immer wieder großes Lob für diese Maßnahme. In freundschaftlicher Atmosphäre wurde heiß um die Geldränge gekämpft und es kam zu einigen spektakulären Show-Downs. Den schönsten Show-Down sah man am Ende des Turniers: Full House gegen Straße. Zwei super Hände, doch beim Poker kann es eben nur einen Gewinner geben: Mit diesem Full House machte sich Herr Heinrich sein ganz persönliches Ostergeschenk!

Wie gewohnt liefen wieder fünf Cash-Tables bis in die frühen Morgenstunden.

Heiko Merkel (2.) und Tim Heinrich (1.)

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Heinrich Tim [key:FLAGS_DE] 1.570,-
2 Merkel Heiko [key:FLAGS_DE] 990,-
3 Hahn-Klimroth Jochen Helmut [key:FLAGS_DE] 680,-
4 Sperling Stefan [key:FLAGS_DE] 500,-
5 nn nn 400,-
6 nn nn 360,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 60 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 4.500,-
Turniertische: 6
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 3
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Ralf Brandenburg Cashgame-Manager: Ralf Albert

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“