Casino Wiesbaden informiert: Pokerhochburg von Pros überrannt

Am klassischen Turniertag der Pros, dem Montag, war der Andrang der Profis derart groß, dass zu Beginn bei weitem nicht alle zum Zug kamen. Da aber montags nachgerückt werden kann und an den sechs Turniertischen im ersten Blind-Level ein enorm aggressives Spiel zu verzeichnen war, konnten immerhin noch zehn Nachrücker zusätzlich ins Turnier einsteigen. Mit insgesamt 70 Teilnehmern stand damit trotz Freeze-Out ein Preisgeld von 21.000,- zur Verteilung.

Robert Heichele geriet mit seinem ambitionierten Spiel mehrmals an den Rand des Abgrunds. Mit großer Beharrlichkeit kämpfte er sich aber immer wieder ins Spiel zurück und erreichte dann doch noch Platz 3 mit einem Preisgeld von 2.650,- €.

Je näher der Final-Table rückte, um so mehr wurde der Event zum Geduldsspiel, kaum ein Big-Blind wurde noch bezahlt. Am Ende standen sich die Herren Celal Sari und Harald Schmäler gegenüber. Diesmal dauerte das Heads-Up allerdings nur wenige Spiele. Herr Schmäler bot einen Deal an, der sogleich von Herrn Sari akzeptiert wurde. Mit 5.910,- zu 4.500,- wurde man handelseinig.

Der Turniersieger übernahm darüber hinaus auch gleich noch die Führung in der All-Over Wertung, die mit dem gestrigen Turnier in die neue Runde ging und wieder über drei Monate läuft.

Celal Sari (1.)

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Sari Celal [key:FLAGS_TR] 5.910,-
2 Schmäler Harald [key:FLAGS_DE] 4.500,-
3 Heichele Robert [key:FLAGS_DE] 2.650,-
4 Jakob Günter [key:FLAGS_DE] 1.840,-
5 Specht Raimund [key:FLAGS_DE] 1.430,-
6 NN NN 1.220,-
7 Evin Lutz [key:FLAGS_DE] 1.020,-
8 Pauly Thomas [key:FLAGS_DE] 810,-
9 Wollersheim Manfred [key:FLAGS_DE] 610,-
10 Eiermann Mark [key:FLAGS_DE] 410,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 300,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 70 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 21.000,-*
Turniertische: 6
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 4
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Ralf Brandenburg Cashgame-Manager: Gérard Szabo
* hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.
Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“