Casino Wiesbaden informiert: Full House trotz Bayern – Frankfurt

Am gestrigen Mittwoch waren fast alle Fußballfans des Rhein-Main-Gebiets in die Frankfurter Fußballarena oder vor die Bildschirmen der Sports-Bars geströmt – fast alle! Denn die Wiesbadener Poker-Arena war trotz dieses Mega-Events mit 59 Teilnehmern ebenso fast ausverkauft.

Und von Anfang an wurde auch hier ein enorm hohes Tempo gegangen: Kein Abwarten, kein Taktieren, kein Beobachten der Gegner. Ein All-In jagte das nächste. Bereits um 22:45 Uhr stand der Final-Table.

Ab hier wurde das Tempo des Spiels deutlich gemächlicher. Ruhig und besonnen wurde jetzt um jeden Blind gekämpft. Nur sehr zögerlich verabschiedeten sich die ersten Spieler hinter die Bande, immer begleitet vom freundlichen Applaus der Zuschauer. Als nur noch drei Teilnehmer übrig waren, kam es zu einer besonders kuriosen Hand: 7-2 geht All-In und wird gleich zweimal von A-10 gecallt. Eine einzige schlappe 2 im Flop reicht aus, um sich einen der größten Pötte des Abends zu sichern.

Im Heads-Up saßen sich Sebastian Schaefer und Tony Montana fast 45 Minuten lang stoisch gegenüber. Am Ende hatte Tony Montana das nötige Glück auf seiner Seite und sicherte sich den Turniersieg und 1.550 € Preisgeld.

Und wer gewinnt das heutige Turnier? Buchungen für jedes der wöchentlich fünf Turniere (von sonntags bis donnerstags) bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay. Oder – noch freie Plätze vorausgesetzt – bis 19.30 Uhr am jeweiligen Turniertag vor Ort.

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Montana Tony Mazedonien 1.550,-
2 Schaefer Sebastian [key:FLAGS_DE] 970,-
3 Tsvetkova Diana [key:FLAGS_DE] 660,-
4 NN NN 490,-
5 Schütz Alexander [key:FLAGS_DE] 400,-
6 Wandel Gerd [key:FLAGS_DE] 355,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 59 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 4.425,-
Turniertische: 6
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 3
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Sebastian Richter Cashgame-Manager: Reinhard Deyßenroth

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.
Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“