Casino Wiesbaden informiert: Erst zu spät kommen und dann auch noch groß abräumen!

Genau wie der Bayern-Abwehrchef Lucio schoss sich auch beim gestrigen Donnerstagsturnier mancher Turnierteilnehmer ein Eigentor: Mit vorschnellen All-Ins brachten sich so Einige um ihre Chancen und schieden vorzeitig aus dem Turnier aus. Allerdings erholten sich die übrigen Rookies sehr schnell vom schwachen Bayern-Kick und erinnerten sich an ihre Stärken. Wunderbar vorgetragene Hände, vor allem am Final-Table, sorgten immer wieder für Erstaunen und gute Stimmung bei den Zuschauern.

Riesen Spaß hatte auch eine Gruppe aus dem Hunsrück, die wegen eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn erst mit 20 Minuten Verspätung zum Turnier stieß und die am Ende mit Julio Peres den Zweitplatzierten bejubeln durfte.

Am Sonntag geht’s weiter. Buchungen für jedes der wöchentlich fünf Turniere (von sonntags bis donnerstags) bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay. Oder – noch freie Plätze vorausgesetzt – bis 19.30 Uhr am jeweiligen Turniertag vor Ort.
Julio Perez (2)

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 NN NN 1.260,-
2 Perez Julio [key:FLAGS_ES] 790,-
3 Eltschkner Christiand [key:FLAGS_DE] 540,-
4 Stojanovic Dejan [key:FLAGS_RS] 390,-
5 Karatovic Daniel [key:FLAGS_HR] 330,-
6 Vu Cuong [key:FLAGS_VN] 290,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 48 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 3.600,-
Turniertische: 5
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 2
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Wolfgang Harsy Cashgame-Manager: Frank Helfrich

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“