ISA-GUIDE-Sportsponsoring: Spielberichte – SG Ölbronn-Dürrn, FV Tiefenbronn gegen FSV Eisingen

Spielbericht FSV Eisingen

FSV Eisingen – SG Ölbronn-Dürrn 1:1 – (1:1)

FSV Eisingen II – TSV Mühlhausen/ Würm 1:2 – 0:0)

Am Sonntag dem 18.05. war die SG Ölbronn- Dürrn zum letzten Heimspiel der Saison zu Gast im Waldstadion. Der FSV wollte sich mit einem Sieg im letzten Heimspiel verabschieden und bestimmte auch die Anfangsphase der Partie. Der FSV hätte in den ersten Minuten in Führung gehen müssen, doch zwei hochkarätige Möglichkeiten wurden ausgelassen. In der 15. Minute machte es Philip Bröning dann besser als er den FSV nach einem Alleingang mit 1:0 in Führung brachte. Die Freude über den Ausgleich währte jedoch nicht lange, denn wenig später kam der Gast zum 1:1 Ausgleich. Bis zur Pause egalisierten sich die beiden Mannschaften so dass es mit dem Remis in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit sah man den Gast im Vorwärtsgang, der FSV hielt sich etwas zurück. Die Gäste hätte in dieser Phase des Spiels ihrerseits in Führung gehen können, doch sie scheiterten am Pfosten. Mitte der zweiten Halbzeit übernahm der FSV wieder das Kommando, doch man konnte das Spiel nicht mehr wenden. Und so blieb es nach einem schlechteren Spiel des FSV beim 1:1 Unentschieden.

Vorschau:

Sonntag, 01.06.

FV Öschelbronn – FSV Eisingen 15:00 Uhr
FV Öschelbronn II – FSV Eisingen II 13:15 Uhr

Spielbericht FSV Eisingen

FV Tiefenbronn – FSV Eisingen 2:3 – 1:1)
TSV Wimsheim II – FSV Eisingen II

Der TSV Wimsheim II ist nicht angetreten, so dass das Spiel mit 3:0 für den FSV Eisingen II gewertet wird!

Zum vorletzten Rundenspiel war der FSV zu Gast beim FV Tiefenbronn. Beim warmen Sommerwetter wurde es ein dementsprechender Sommerkick. Der FSV war die überlegene Mannschaft in der Anfangsphase, der Gastgeber beschränkte sich darauf das Spiel des FSV zu zerstören und trug nichts zu einem sehenswerten Spiel bei. Noch in der Anfangsviertelstunde gelang Philip Bröning nach einer Ecke per Kopfball das 1:0 für den FSV. Nach dem Führungstreffer gelang dem FSV nichts mehr, es wurde viel zu pomadig gespielt und die Zweikämpfe wurden nicht mehr angenommen. Der Gastgeber kam dann Mitte der ersten Hälfte ebenfalls nach einem Eckball zum schmeichelhaften Ausgleich. In der zweiten Hälfte bot der FSV dann eine bessere Vorstellung und übernahm wieder die Kontrolle über das Spiel. Fortan wurde nur noch in Richtung Tiefenbronner Tor gespielt. Josip Arnaut war es dann, der 10 Minute nach dem Seitenwechsel nach einem tollen Solo den FSV mit 2:1 in Führung brachte. Kurz darauf erhöhte dann Christian Häfele auf 3:1. Der Bann der Gastgeber war nun gebrochen und bei einer besseren Torchanceauswertung hätte der FSV das Ergebnis auf 5:1 oder 6:1 schrauben können. In der Schlussminute kam der Gastgeber dann noch zum 2:3 Ehrentreffer, der aber lediglich Ergebniskosmetik darstellte.

Vorschau:

Sonntag, 01.06.

FV Öschelbronn – FSV Eisingen 15:00 Uhr
FV Öschelbronn II – FSV Eisingen II 13:15 Uhr