Casino Wiesbaden informiert: Familienduell am Pokertisch

Beim gestrigen Dienstags-Rookie-Turnier im Wiesbadener Casino traten mal wieder die Eheleute Eva-Maria und Michael Pirro gegeneinander an. Beide schafften es bis an den Final-Table. Hier hatte dann aber Michael Pirro eindeutig bessere Karten als seine Gattin. Doch zum Sieg reichte es auch für ihn nicht. Am Ende des Tages sprang für ihn aber ein beachtlicher 4. Platz heraus.

Mehr Glück hatte Rookie Asterios Beis: Bei seiner ersten Teilnahme an einem Live- Pokerturnier ließ er die komplette Konkurrenz hinter sich und gewann souverän. „Tolle Stimmung, super Dealer! Hier spiele ich gerne wieder ein Turnier!“ so der glückliche Gewinner.


Am heutigen Mittwoch sind mit 75,- € Buy-In erneut die Rookies dran. Für alle Pokerturnierinteressierte gilt weiterhin: Eine sichere Turnierteilnahme in Wiesbaden ist nur durch eine frühzeitige Anmeldung für einen der 60 Turnierplätze gewährleistet. Und so einfach geht’s: Wer sich seinen Platz für eines der wöchentlich fünf Turniere (von sonntags bis donnerstags) sichern möchte, kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de buchen: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay. Oder aber – mit Risiko – bis 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages vor Ort.

Zum Cash-Game mit Blinds 2/4: Auch heute Abend werden wieder – wie jeden Mittwoch, Freitag und Samstag – ab 19.30 Uhr zusätzlich zu den Tischen mit Blinds 5/10 auch die mittlerweile sehr beliebten Tische mit Blinds 2/4 angeboten. Das Minimum Buy-In an den 2/4er-Tischen beträgt 100,- €. Taxiert werden nur 2,- €, aber erst ab einem Pot von 50,- €. Und natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht !!!


Zum Thema „noch kleinere Blinds“: Jetzt sind in Wiesbaden sogar die Freunde der Blinds unterhalb von 2/4 willkommen: Im Automatenspiel wird täglich ab 12:00 Uhr mittags auf Wunsch ein PokerPro-Tisch mit Blinds 1/2 bei einem Minimum Buy-In von 40,- € angeboten. Dort wird in letzter Zeit auch vermehrt Omaha (!) nachgefragt und gelegentlich an einem der beiden Tische gespielt. Und übrigens: Der brandneue Bad-Beat-Jackpot der beiden PokerPro-Tische steht mittlerweile bei 5.766,- Euro!

Erschöpft, aber zufrieden: Der Sieger Asterios Beis
Erschöpft, aber zufrieden: Der Sieger Asterios Beis

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Beis Asterios [key:FLAGS_GR] 1.360,-
2 NN NN 860,-
3 Safar Melki [key:FLAGS_DE] 590,-
4 Pirro Melki [key:FLAGS_DE] 430,-
5 Baumgartner Thomas [key:FLAGS_DE] 350,-
6 Röhrig Thomas [key:FLAGS_DE] 310,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: 3.900,-
Teilnehmer: 52 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 3.900,-
Turniertische: 6
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 2
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Demir Halilovic

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Blinds von 1/2 (nur Automatenspiel an den PokerPro-Tischen) über 2/4 bis 5/10.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“