Casino Wiesbaden informiert: Full House in der Wiesbadener Pokerarena

Das gestrige Mittwochs-Rookie-Poker-Turnier im Wiesbadener Casino war bereits wieder am Nachmittag mit 60 Teilnehmern restlos ausverkauft. Schon kurz nach dem Startsignal zum Turnier nahmen auch die ersten Cash-Gamer ihre Action auf. Im Laufe des Abends ging dann an insgesamt fünf Cash-Tables – vier Hold’em und ein Omaha Pot-Limit – die Post ab und hielt die Pokergemeinde bis in die frühen Morgenstunden in Atem.

Während des Turniers hatte man fast den Eindruck, als wollten die Spieler möglichst schnell aus dem Turnier ausscheiden, um nichts von der spannenden Cash-Game-Action zu versäumen. Ein All-In jagte das nächste. Als die 10 Finalisten feststanden, nahm die Risikobereitschaft dann aber sichtlich ab. Jeder wollte es jetzt „into the money“ schaffen. Gleichzeitig war aber auch der männliche Ehrgeiz angestachelt, da sich zur Freude aller Teilnehmer auch zwei Amazonen bis an den Final-Table durchgekämpft hatten. Janina Sebbes brachte die Männerwelt mit einigen guten Moves reichlich durcheinander und belegte einen respektablen 5. Platz. Melanie Winter, die zum ersten Mal ein Turnier in Wiesbaden spielte, hatte etwas mehr Fortune und konnte, mit guten Karten ausgestattet, fast alle Teilnehmer hinter sich lassen. Nur dem wie immer gut gelaunten Bernhard Müller musste sie sich am Ende geschlagen geben. Der freute sich riesig über seinen ersten Turniersieg und das damit verbundene Preisgeld von 1.570 Euro.

Im Casino Wiesbaden wird jetzt täglich bei entsprechender Nachfrage und Verfügbarkeit auch mit Blinds 2/4 gepokert. Bei einem Minimum Buy-In von 100 Euro werden nur 2 Euro taxiert, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Und natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!!!

Der neue Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel steht mittlerweile bei 10.555,50 Euro!

Am heutigen Donnerstag-Abend sind mit 75 Euro Buy-In erneut die Rookies dran. Für alle Pokerturnierfans gilt: Eine sichere Turnierteilnahme in Wiesbaden ist nur durch eine frühzeitige Anmeldung für einen der 60 Turnierplätze gewährleistet. Und so einfach geht’s: Wer sich seinen Platz für eines der wöchentlich fünf Turniere (von sonntags bis donnerstags) sichern möchte, kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de buchen: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay. Oder aber – mit Risiko – bis 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages vor Ort.

Bernhard Müller (1.) und Melanie Winter (2.)
Bernhard Müller (1.) und Melanie Winter (2.)
Die Gewinner:

1. Müller, Bernhard (DE) 1.570,-
2. Winter, Melanie (DE) 990,-
3. Arnold, Karsten (DE) 680,-
4. Fahrner, Andre (DE) 500,-
5. Sebbes, Janina (DE) 400,-
6. NN 360,-

Die Struktur:

75,- EUR Hold’em No-Limit; Freeze-Out
Teilnehmer: 60 / Rebuys: — / Preisgeldpool: 4.500,-
bespielte Turniertische: 6
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 5
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 1/2, 2/4): 2
Turnierleiter: Rainer Hahn

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!

Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Blinds von 1/2 (nur Automatenspiel an den PokerPro-Tischen) über 2/4 bis 5/10.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“