ISA-GUIDE berichtet: Beim ersten After-Work Turnier in der Spielbank Stuttgart, waren gute Start-Hände keine Gewinngarantie

After-Work Pokerturnier am Montag, den 27.10.2008

V.l.n.r.: Stefan Kreis, Dealer H. Peterknecht, Floorman B. Steinfeld und Marcus Joos.
V.l.n.r.: Stefan Kreis, Dealer H. Peterknecht, Floorman B. Steinfeld und Marcus Joos.

Schon nach wenigen Minuten mußte der erste Spieler den Tisch verlassen. Der erste „Badbeat“, Pocket Ass gegen Pocket Damen entschied sich mit einem Flush auf dem River.
Kurz danach kam es zu einem weiteren Highlight. Pocket Ass trifft den Drilling im Flop und Dame/Zehn komplettiert auf den River eine Straße „König Hoch“.
Nach dieser aufregenden Anfangsphase gab es in der ersten Pause um 20 Uhr eine kleine Stärkung auf Kosten des Hauses.
Der restliche Turnierverlauf war geprägt durch angenehmes und faires Spiel.

Somit war das erste After-Work Turnier ein voller Erfolg und die Spielbank Stuttgart hat hiermit ihr Poker Angebot erfolgreich erweitert. Neben dem After-Work Montagsturnier und dem Turnier am Sonntag, welche mit den gleichen Blindstrukturen gespielt werden, finden jeden Freitag und Samstag ab 20 Uhr Sit’n Go Turniere statt.

37 Teilnehmer

Buy-In 100 € (Kein Fee) – 4000,- No Value Turnierchips
Beginn um 19:00 Uhr
Turnier Ende ca. 00:30 Uhr
Texas Hold’em No Limit, Freeze out
Es wurde nach Hausregeln und offiziellen TDA Regeln (Tournament Directors Associations) gespielt

1. Platz: Joos, Marcus, 1480,- €, D
2. Platz: Kreis,Stefan, 925,- €, D
3. Platz: Campos-Neven, M., 555,- €, D
4. Platz: Akcdag, Özgür, 444,- €, D
5. Platz: Pavlakovic, Slaven, 296,- €, D

Pokerturniere in der Spielbank Stuttgart