Erstaunliche Entwicklung: Casinos machen mit Minimal-Einsätzen von unter einem Franken und Euro an Automaten Rekordumsätze

„Swiss Gaming Newsletter“ hat in verschiedenen Casinos in der Schweiz und Frankreich praktisch flächendeckend festgestellt, dass die Einsatzhöhe an den Slotmaschines für den Umsatz nicht entscheidend ist. Vielmehr sind Einsatzlimiten von über einem Franken bzw. Euro im Automaten-Mix zur Seltenheit geworden.

So hat zum Beispiel das Casino Evian – übrigens im Besitz von Danone – nur noch 30 der 232 Automaten mit einem Einsatzminimum von 1 Euro im Angebot. Der Großteil, nämlich 60 Automaten haben einen Einsatz von 50 Cent, 34 mit einem solchen von 20 Cent, 22 mit 10 Cent, 19 mit 5 Cent, 54 mit 2 Cent und 23 sogar mit einem Cent. Eine ähnliche Feststellung gibt es z.B. auch im Casino Courrendlin, welches im laufenden Jahr eine der größten Umsatzsteigerungen im Automatensegment aller Schweizer Casinos aufweisen wird.

Getragen wird der Umsatzanstieg in den Casinos mit derartigen Minieinsätzen durch die für den Spieler attraktiven Auszahlungsquoten eines 5-stelligen Gewinns. Dadurch profitiert der Spieler von einer längeren Spielzeit am Gerät mit attraktiven Gewinnchancen.