FullTiltPoker.net mit neuer Profispielerin: Soraya Homam, Gewinnerin der Women’s World Open II

München, 26. November 2008. FullTiltPoker.net freut sich, die frischgebackene Weltmeisterin Soraya Homam im Team der deutschsprachigen FullTiltPoker.net Pros zu begrüßen. Die 46-Jährige spielt bereits seit über 15 Jahren Poker. Den Höhepunkt ihrer Pokerlaufbahn erreichte sie im Oktober dieses Jahres. In London gewann sie die Women’s World Open II und holte sich den Damen-Weltmeistertitel. Mit ihr wächst jetzt das Team der deutschsprachigen FullTiltPoker.net Pros auf insgesamt 19 renommierte Pokerprofis. Zu ihnen zählen Eddy Scharf, Jens Vörtmann, Sigi Stockinger, Markus Golser, Erich Kollmann, Stefan Rapp, Rino Mathis, Roland Specht, Martin Kläser, Christoph Wolters, Niki Jedlicka, Markus Lehmann, Hans Martin Vogl, Thomas Bihl, Sascha Biorac, Marco Liesy, Christiane Klecz und Sandra Naujoks.

Soraya Homam
Soraya Homam
Soraya Homam zählt derzeit zu den bekanntesten weiblichen Gesichtern in der Pokerszene. Insbesondere im Casino Wiesbaden kennt man sie schon lange. Dort gehört sie seit Jahren zu den Stammspielern. Die einstige Schachtrainerin spielte in diesem Casino das erste Mal professionell Poker – damals in der Variante Seven-Card Stud. Sie erkannte schnell einige Zusammenhänge zwischen Poker und ihrem geliebten Brettspiel Schach, das sie bereits mit 13 Jahren zu spielen anfing. Ihre beim Schach gewonnene strategische Expertise war die ideale Basis für ein gekonntes Pokerspiel. Und so beschloss die Spielerin iranischer Abstammung, fortan ihr Leben ganz dem Poker zu widmen.

Soraya Homam gab ihren damaligen Beruf als Hebamme auf und besuchte regelmäßig die Casinos in Wiesbaden und Bad Homburg. Hier beobachtete die gebürtige Saarländerin andere Pokerpartien, rekonstruierte gute Hände und analysierte ihre eigenen Spielverläufe. Ein Studium, das sie schnell weiterbrachte. Seit dem Schach wusste Soraya Homam: Nur konzentriertes und intensives Denken lässt einen am Ende etwas Besonderes leisten. Genau beobachten und sich einfühlen in den Gegner, das ist es, was Soraya fasziniert am Pokerspiel: „Es reizt mich immer wieder“, sagt sie, „Denkprozesse meiner Gegner im Voraus zu erkennen und entsprechend in Sekundenschnelle zu agieren und zu reagieren.“

Diese Fähigkeit höchster Konzentration und Empathie brachte Soraya Homam im Jahr 2000 ihren ersten bedeutenden Pokersieg. Sie gewann die Europameisterschaft (Baden-Baden) in Pot-Limit Hold’em. Im Jahr 2007 machte sie ihrem Namen erneut alle Ehre und erreichte in London den 3. Platz der German Open mit einem Preisgeld von 20.000 Pfund. Großbritannien sollte das Erfolgspflaster für Soraya Homam bleiben. Im Oktober 2008 spielte sie sich hier an die Spitze der weiblichen Pokerprofis. Bei den Women’s World Open II saß die 46-Jährige ihrer einstigen Schülerin Stefanie Bergener im Heads-Up gegenüber. Nach langen Partien gingen der Pot von 50.000 Dollar und der Titel der Weltmeisterin an Soraya Homam.

Aufgewachsen ist die langjährige Profispielerin im Westerwald. Derzeit lebt sie in Neu-Isenburg bei Frankfurt. Soraya Homam plant aktuell die Teilnahme an einigen kommenden Turnieren in ganz Europa – man darf also gespannt sein.