Casino Wiesbaden informiert: Pokerturnier als Geburtstagsgeschenk und gleichzeitigen Betriebsausflug!

Trotz starken Wintereinbruchs war auch das Pokerturnier am gestrigen Mittwoch in der Spielbank Wiesbaden wieder frühzeitig ausverkauft. Unter den 60 Teilnehmern waren auch sechs Mitarbeiter einer Firma, die Ihren Chef zu dem Turnier begleitet haben, zu dem er seinen Bruder anlässlich dessen Geburtstag die Turnierteilnahme geschenkt hatte. Die Stimmung in der Pokerarena changierte trotz der kalten Außentemperatur von ausgelassen bis heiß.

Vier Mitarbeiter (!) des Abteilungsleiters und auch sein Bruder (der übrigens genau heute seinen Geburtstag feierte und dadurch freien Eintritt und ein Glas Sekt vom Haus spendiert bekam) kämpften sich wacker bis an den Final-Table. Da sieht man mal wieder, was gute Zielvereinbarungen mit seinen Mitarbeitern alles bewirken können! Am Final-Table gab es dann einige durchaus sehenswerte Hände zu bestaunen. So hielt in einem Spiel der Big-Blind Spieler A–6 und ein weiterer Spieler in späterer Position hatte 10–10. Der Flop zeigte 6–6–6. Der Spieler mit 10–10 spielte hoch an und wurde von A–6 natürlich All-In geschickt. Da ihm der 10–10-Spieler offensichtlich keine vierte 6 zu traute, callte er – das war’s. Auch das Spiel um Platz 7 (dem letzten Platz vor dem Preisgeld) ging unglücklich verloren. Spieler 1 hält A–8, Spieler 2 hat B–10 in [key:card_diamonds]. Im Flop kommt 8 [key:card_diamonds] K [key:card_diamonds] 3. Der Turn bringt eine 6 und der River die [key:card_diamonds] 8. Drilling 8 geht All-In und wird natürlich von Flush B–10 in [key:card_diamonds] gecallt – starker Abgang!

Von den fünf Finalisten schafften es dann tatsächlich vier auf die ersten vier Plätze. Die letzte Hand 9–9 gegen K–8 entschied zu Gunsten des Geburtstagskindes. Das Syndikat war mit diesem Abschneiden mehr als zufrieden und ließ dieses schöne Erlebnis als vorgezogene Weihnachtsfeier in der gediegenen Atmosphäre des Wiesbadener Casinos an den Spieltischen und an der Bar ausklingen.

An drei Cash-Tables im Klassischen Spiel wurde mit Blinds 2/4 und 5/10 gespielt, an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel ging’s mit 1/2 und 2/4 zur Cash-Sache. Im Casino Wiesbaden wird täglich an bis zu sieben Tischen „gecashed“, auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag. Neben höheren Blinds wird dabei auch im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel steht aktuell bei 24.892,50 Euro!

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Helmut von Scheven (1) und Tekin Demirkaya (2)
Helmut von Scheven (1) und Tekin Demirkaya (2)
Die Gewinner:

1. Helmut von Scheven (DE) 1.570.-
2. Tekin Demirkaya (DE) 990,-
3. Tobias Wagner (DE) 680,-
4. Holger Radenbach (DE) 500,-
5. Aaron Wolf (DE) 400,-
6. Abdelmajid Elbekkaoui (DE) 360,-

Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
60 Teilnehmer / keine Rebuys / 4.500,- Preisgeldpool
6 bespielte Turniertische
3 bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4, 5/10)
2 bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (PokerPro) (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Guido Marx

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
(außer Christmas Poker Festival vom 18.12. bis 22.12.08)
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“