Casino Wiesbaden informiert: Die letzte Prüfung vor dem heute beginnenden Christmas-Poker-Festival

Startturnier bereits ausgebucht

Konzentriert und durchdacht war die Spielweise beim gestrigen Mittwochs-Pokerturnier von der ersten Minute an, offensichtlich sahen die meisten Teilnehmer des ausgebuchten Turniers dies als letzte Trainingsmöglichkeit für das heute startende fünftägige Christmas-Poker-Festival. Das Fußballspiel Hamburger SV gegen Aston Villa dagegen interessierte da keinen mehr.

Nach und nach lichtete sich das Feld, allerdings spürbar zögerlicher als sonst. Gegen 23:00 Uhr stand der Final-Table. Der Kampf zwischen den 10 verbliebenen Kontrahenten war hart, aber Herr Boguth, der seinen Geburtstag am Pokertisch feierte, wollte sich unbedingt mit einem Sieg beschenken. Und tatsächlich gelang ihm nach ungefähr 1 ½ Stunden der Einzug ins Heads-Up. Seine letzte Hand am gestrigen Abend: 8-7 gegen B-B. Sein Gegner geht All-In und Herr Boguth, der wesentlich mehr Chips hat, bezahlt. Auf dem Flop kommt ein Bube und damit wird es eng für den jungen Mann, der erst zum dritten Mal an einem Wiesbaden-Turnier teilnahm. Aber das Glück des Tüchtigen und die Geburtstagsfee blieben ihm treu: Auf dem Turn und dem River kamen die passenden Karten für eine Straße und Herrn Boguth hatte allen Grund, ausgelassen zu feiern.

Das heutige 300er-Startturnier des Christmas-Poker-Festivals ist bereits ausgebucht, bei den anderen vier Turnieren geht noch was. Anmeldungen sind, wie bei allen Turnieren, auch online möglich! (Siehe unten)

Im neuen, jetzt noch komfortableren Cashgame-Bereich des Klassischen Spiels liefen drei Tische bis kurz vor 4:00 Uhr morgens. An den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel dagegen waren Blinds von 1/2 und 2/4 angesagt.

Im Casino Wiesbaden wird täglich an bis zu sieben Tischen „gecashed“, auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag. Neben höheren Blinds wird dabei auch im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel steht aktuell schon wieder bei 8.385,18 Euro!

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Bud Jones Chips der Spielbank Wiesbaden
Bud Jones Chips der Spielbank Wiesbaden
Die Gewinner:

1. Michael Boguth (DE) 1.570.-
2. NN 990,-
3. Sarharib Karatas (DE) 680,-
4. Thomas Röhrig (DE) 500,-
5. Sascha Kröner (DE) 400,-
6. Boris Schmidt (DE) 360,-

Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
60 Teilnehmer / keine Rebuys / 4.575,- Preisgeldpool
6 bespielte Turniertische
3 bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4, 5/10)
2 bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (PokerPro) (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Demir Halilovic

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
(außer Christmas Poker Festival vom 18.12. bis 22.12.08)
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“