Casino Wiesbaden informiert: Wir haben verstanden: Die Start-Stacks der Rookies werden ab sofort von 2.000 auf 3.000 erhöht!

Das gestrige Rookie-Turnier der Spielbank Wiesbaden war ungewöhnlicherweise mal nicht ausgebucht. Was war los? Es war doch weder Fußball noch ein anderer Straßenfeger angesagt. Sollte etwa Tim recht haben, der gestern mit einem sehr sachlichen Eintrag in unser Gästebuch vorgeschlagen hat, den Start-Stack zu erhöhen, um die beliebten Wiesbadener Rookie-Turniere etwas zu verlängern und dadurch noch attraktiver zu machen? O.K., in Wiesbaden wird nicht lange gefackelt, wenn etwas verbessert werden kann, dann wird es verbessert! Ab heute werden daher die Start-Stacks bei den Rookie-Turnieren von 2.000 auf 3.000 Turnierchips erhöht. Beschlossen und verkündet. Danke, Tim!

Trotz der geringeren Teilnehmerzahl war die Stimmung bei den Spielern, aber auch bei den mitgereisten Fans, ganz hervorragend. Nur ein Beispiel: Am Final-Table geht der Small Blind mit K-10 All-In und wird von K-D (ebenfalls All-In) und B-D gecallt. Der Flop bringt K-5-10. Den Small Blind hält’s kaum noch im Sitz. Als im Turn „nur“ eine 4 kommt, springt er auf und lässt mit einem Jubelschrei die ganze Anspannung raus. Aber das Spiel ist doch noch gar nicht zu Ende! Die Spannung wächst ins Unermessliche. Beide Fankurven feuern jetzt ihren Kämpfer lautstark an und fordern auf dem River die richtige Karte. In Zeitlupe wird diese vom Dealer umgedreht – eine 9. Jubel auf der einen Seite, Stöhnen auf der anderen. B-D gewinnt mit Straße gegen zwei Paar und zwei weitere Spieler sind damit ausgeschieden.

Die letzten 3 Spieler im Turnier einigen sich auf einen Deal. Sascha Müller setzt sich bei seinem erst dritten Casino-Turnier als Sieger durch und freute sich über 750,- Euro Preisgeld.

Die bis dahin ausgeschiedenen Turnierspieler hatten schnell wieder einen Platz an einem der drei Cash-Tables gefunden, an denen gestern mit Blinds 2/4 (100,-) und 5/10 (250,-) gespielt wurde. Die beiden PokerPro-Tische im Automatenspiel liefen mit Blinds 1/2 und 2/4. Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen steht mittlerweile wieder bei 13.005,15 Euro.

Täglich wird im Casino Wiesbaden an bis zu sieben Tischen „gecasht“, auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag. Neben höheren Blinds wird dabei auch im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Sascha Müller (1)
Sascha Müller (1)
Die Gewinner:

1. Sascha Müller (DE) 750,-
2. NN 600,-
3. Viktor Brown (DE) 500,-
4. NN 265,-

Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
29 Teilnehmer
2.175,- Preisgeldpool
3 Turniertische
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4, 5/10)
2 Cash-Tables im Automatenspiel (PokerPro) (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Guido Marx

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“