Casino Wiesbaden informiert: „Rookies an vorderster Front“

Um die Pokerlust vor dem geschlossenen Donnerstag in der Spielbank Wiesbaden zu stillen, erschienen Turnierteilnehmer und Gashgamer am vergangenen Mittwoch wieder in großer Zahl. Das Turnier war schon seit einigen Tagen ausgebucht. Trotzdem wollten noch weitere neun Spieler teilnehme, konnten aber leider nur auf andere Turniere bzw. auf das Cashgame vertröstet werden.

Dementsprechend groß war auch die Nachfrage nach Cash-Games. Vom Start weg drängten sich 24 spielbereite Cash-Gamer um den Reservierungs-Desk, von denen 14 zunächst einmal auf der Warteliste landeten, wo sie aber nicht lange auf ihren Einsatz warten mussten.

Im Turnier sah man mal wieder viele echte Rookies, die entweder Ihr erstes, zweites oder drittes Liveturnier überhaupt spielten. Darunter auch Frau Christine Rhode, die die Herren an den Tischen ganz schön ins Schwitzen brachte. Sie spielte ihr erst zweites Liveturnier, aber ihr erstes Turnier in der Wiesbadener Pokerarena. Sehr geschickt und überlegt landete sie als einzige Frau am Final-Table und das mit einem guten Chipcount. Leider rasselte sie dort gegen eine starke Hand des später Zweitplatzierten, die sie all ihre Chips kostete. Sie hielt A-7 in [key:card_clubs] und der Gegner ein Paar 8. Der Flop bringt 9-4-Q, davon zwei in [key:card_clubs]. Die [key:card_clubs] 8 auf dem Turn bedeutete zu diesem Zeitpunkt Nuts-Flush für Frau Rhode und Drilling für den Gegner. Die D auf dem River aber und damit Full House für den Gegner besiegelte das Schicksal von Christine Rhode, deren insgesamt starke Leistung aber mit immerhin noch 400,- Euro honoriert wurde. Aus dem spannenden Heads-Up, das bis 1:15 Uhr dauerte, ging Dennis Heuser als strahlender Sieger hervor.

Die bis dahin ausgeschiedenen Turnierspieler hatten schnell wieder einen Platz an einem der vier Cash-Tables gefunden, an denen gestern mit Blinds 2/4 (100,-) gespielt wurde. Die beiden PokerPro-Tische im Automatenspiel liefen mit Blinds 1/2 und 2/4. Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen steht mittlerweile wieder bei 15.045,90 Euro.

Täglich wird im Casino Wiesbaden an bis zu sieben Tischen „gecasht“, auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag. Neben höheren Blinds wird dabei auch im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Dennis Heuser (1)
Dennis Heuser (1)
Die Gewinner:

1. Dennis Heuser (DE) 1.570,-
2. NN 990,-
3. Michael Müller (DE) 680,-
4. Ali Ok (DE) 500,-
5. Christine Rhode (DE) 400,-
6. Anastasios Ntaflos (DE) 360,-

Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
60 Teilnehmer
4.500,- Preisgeldpool
6 Turniertische
4 Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4)
2 Cash-Tables im Automatenspiel (PokerPro) (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Kristin Molnár

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“