Leo Wolpert gewinnt Event #29 der 2009 World Series Of Poker

Von Lilly Wolf

Leo Wolpert
Leo Wolpert
256 Spieler gingen an den Start von Event #29, dem USD 10,000 World Championship Heads Up No Limit Hold’em Turnier der 2009 WSOP. Darunter Chris Ferguson, Greg Raymer, Barry Greenstein, Jason Mercier, Tom Dwan, Sami „LarsLuzak“ Kelopuro, JC Tran, Peter Eastgate, Dario Minieri, Evelyn Ng, Erick Lindgren, Phil Hellmuth, Michael Mizrachi, Benny Spindler, Johnny Chan, John Duthie, Michael Pesek, Johannes Steindl und Vanessa Rousso.

Den Sieg holte sich Leo Wolpert, der sich ein Preisgeld in Höhe von USD 639,331 und sein erstes goldenes WSOP Bracelet sicherte.

In der finalen Hand limpte Leo Wolpert und John Duthie checkte, Am Flop kam 10 [key:card_spades] 3 [key:card_spades] 5 [key:card_clubs] und Duthie checkte. Wolpert setzte 120,000 und Duthie annoncierte sofort „All-Iin.“ Wolpert callte.

Duthie: 10 [key:card_diamonds] 2 [key:card_hearts]
Wolpert: 3 [key:card_hearts] 5 [key:card_hearts]

Turn und River brachten mit J [key:card_hearts] und Q [key:card_hearts] den zweiten Platz und ein Preisgeld in Höhe von USD 386,636, für den EPT Gründer John Duthie.

Das Ergebnis:

1. USD 625,682 Leo Wolpert
2. USD 386,636 John Duthie
3. USD 214,289 Jamin Stokes
4. USD 214,289 Nathan Doudney
5. USD 92,580 Johnny Chan
6. USD 92,580 Dustin Woolf
7. USD 92,580 Steve O’Dwyer
8. USD 92,580 Bryan Pellegrino
9. USD 38,424 Roberto Romanello
10. USD 38,424 Clavet Mathieu

Der deutsche Spieler Benny Spindler spielte am ersten Tag gegen Phil Hellmuth. Hellmuth limpte und Benny Spindler raiste und Hellmuth callte mit seinen letzten Chips und A-K. Benny Spindler zeigte 8-7. Das Board brachte J-10-4-7-J und Phil Hellmuth musste sich gegen den jungen Deutschen geschlagen geben.

Benny Spindler eliminierte auch Jamie Armstrong und stieg damit auf in die Runde mit 32 Spielern. In Runde 4 musste sich Spindler geschlagen geben. Benjamin Spindler raiste auf 10,000 und Roberto Romanello callte. Der Flop kam mit 8 [key:card_hearts] 7 [key:card_spades] 9 [key:card_clubs] und Romanello setzte. Spindler raiste und Romanello ging All-In, Spindler callte mit seinen letzten Chips.

Spindler: A [key:card_hearts] 10 [key:card_clubs]
Romanello: 4 [key:card_hearts] 9 [key:card_hearts]

Turn und River brachten mit 4 [key:card_spades] und 7 [key:card_diamonds] Platz 25 für Benny Spindler.

Michael Pesek musste sich am Tag 2 von Event #29 geschlagen geben, als ihn Jason Mercier besiegte.

Steve O’Dwyer raiste auf 38,000 und EPT Gründer John Duthie callte. Der Flop erschien mit 6 [key:card_spades] K [key:card_diamonds] 5 [key:card_hearts] und Duthie setzte 65,000. O’Dwyer raiste auf 150,000 und Duthie sah nochmlas in seine Karten und callte. Am Turn kam die 2 [key:card_spades] und O’Dwyer setzte rund 425,000 an Chips. Duthie annoncierte „All-In,“ und O’Dwyer zuckte mit den Schultern und schob seine letzten Chips in die Mitte.

Duthie: 3 [key:card_clubs] 4 [key:card_hearts]
O’Dwyer: 8 [key:card_spades] 10 [key:card_spades]

Die 6 [key:card_clubs] am River beendete das Heads-up für Steve O’Dwyer auf dem siebenten Platz.

Johnny Chan und Jamin Stokes waren beide preflop All-In. Chan zeigte A [key:card_hearts] 9 [key:card_diamonds] und Stokes A [key:card_clubs] Q [key:card_hearts]. Das Board brachte mit K [key:card_diamonds] J [key:card_diamonds] J [key:card_hearts] 10 [key:card_diamonds] 2 [key:card_hearts] Platz 5 für Johnny Chan.