Greg Mueller gewinnt Event #33 der 2009 World Series Of Poker

Von Lilly Wolf

Greg Mueller (Bildquelle: PokerNews.com)
Greg Mueller (Bildquelle: PokerNews.com)
185 Spieler gingen an den Start von Event #33, der USD 10,000 Limit Holdem Championship der 2009 WSOP. Darunter Eli Elezra, Jeff Lisandro, Barry Greenstein, Mike Matusow, Daniel Negreanu, Erik Seidel, Scotty Nguyen, Annie Duke, Chad Brown, Maria Ho, Andy Bloch, Jennifer Harman, Todd Brunson und Howard Lederer.

In der finalen Hand raiste Greg Mueller und Pat Pezzin callte. Der Flop kam mit 2 [key:card_hearts] K [key:card_hearts] 3 [key:card_clubs] und Pezzin setzte und callte dann das Raise von Mueller.

Pezzin: 10 [key:card_diamonds] 8 [key:card_spades]
Mueller: 5 [key:card_spades] 5 [key:card_diamonds]

Turn und River brachten mit Q [key:card_diamonds] und K [key:card_spades] Platz 2 und ein Preisgeld von USD 285,196 für Pat Pezzin.

Der Sieg und das Preisgeld in Höhe von USD 460,836 gingen an Greg ‚FBT‘ Mueller, der sich damit sein erstes goldenes WSOP Bracelet holte.

Das Ergebnis:

1. USD 460,836 Greg ‚FBT‘ Mueller
2. USD 285,196 Pat Pezzin
3. USD 188,855 Chad Brown
4. USD134,733 Daniel Alaei
5. USD 100,688 Matt Hawrilenko
6. USD 80,342 Matt Glantz
7. USD 67,647 Michiel Brummelhuis
8. USD 59,996 Soheil Shamseddin
9. USD 55,996 Kenny Hsiung
10. USD 41,040 Mark Klecan

Kenny Hsiung musste sich mit Platz 9 zufrieden geben, als er mit K [key:card_diamonds] Q [key:card_hearts] gegen A [key:card_spades] 8 [key:card_clubs] von Daniel Alaei bei einem Board mit 2 [key:card_diamonds] A [key:card_diamonds] 7 [key:card_diamonds] 7 [key:card_spades] 7 [key:card_hearts] verlor.

Den achten Platz holte sich Soheil Shamseddin, als er mit A [key:card_diamonds] 3 [key:card_hearts] ohne Hilfe vom Board gegen Matt Glantz mit dem Neunerpaar ausschied.

Platz 7 ging an Michael Brummelhuis in einer Hand mit zwei Gegnern:
Glantz: 7 [key:card_clubs] 7 [key:card_hearts]
Pezzin: 9 [key:card_spades] 9 [key:card_hearts]
Brummelhuis: A [key:card_spades] Q [key:card_diamonds]

Board: 8 [key:card_spades] 4 [key:card_spades] 2 [key:card_diamonds] K [key:card_diamonds] 10 [key:card_hearts]

Platz 6 für Matt Glantz:
Glantz: A [key:card_spades] 3 [key:card_diamonds]
Pezzin: Q [key:card_clubs] J [key:card_clubs]

Board: A [key:card_clubs] 5 [key:card_clubs] Q [key:card_diamonds] K [key:card_clubs] J [key:card_spades]

Den fünften Platz holte sich Matt Hawrilenko mit Q [key:card_clubs] 8 [key:card_diamonds] gegen Pezzin mit Q [key:card_spades] 9 [key:card_spades]. Das Baord zeigte 6 [key:card_clubs] 3 [key:card_hearts] 2 [key:card_diamonds] K [key:card_clubs] 3 [key:card_spades].

Daniel Alaei raiste und Greg Mueller callte. Der Flop kam mit Q [key:card_hearts] 10 [key:card_diamonds] 6 [key:card_diamonds] und Mueller setzte. Alaei raiste, Mueller reraiste und Alaei callte mit seinen letzten 35,000 an Chips.

Mueller: 10 [key:card_clubs] 8 [key:card_diamonds]
Alaei: A [key:card_diamonds] 8 [key:card_clubs]

Mit Turn 7 [key:card_spades] und River 10 [key:card_spades] ging Platz 4 an Alaei.

Der dritte Platz ging an Chad Brown. Brown raiste und Greg Mueller reraiste. Brown erhöhte und Mueller callte.

Brown: Q [key:card_spades] 10 [key:card_clubs]
Mueller: A [key:card_hearts] 9 [key:card_hearts]
Board: 5 [key:card_spades] 8 [key:card_diamonds] 7 [key:card_diamonds] K [key:card_clubs] 6 [key:card_hearts]