Spielbank Mainz informiert: Pokerturniergewinn trotz schlechter Karten

Michael Pirro (1.), Reinhold Merle (2.), Floorman Raymond Krug, Jörg Strehlau (3.)
Michael Pirro (1.), Reinhold Merle (2.), Floorman Raymond Krug, Jörg Strehlau (3.)
Mainz, den 27. Juni 2009. Trotz aller Klagen, dass ihm ein Dealer nur schlechte Karten gebe, konnte Michael Pirro das Turnier am Samstag in der Spielbank Mainz für sich entscheiden. Er teilte sich den Gewinn für die ersten beiden Plätze mit Reinhold Merle, der mehrmals mit nicht allzu viel Chips All-In schob, sich dadurch jedoch jedes Mal deutlich verbessern konnte.

Jörg Strehlau belegte den dritten Platz. Oliver Ladner spielte dieses Mal offensiver als sonst und kam damit auf den vierten Platz, was ihm immerhin Bubbles einbrachte.

Turnierergebnisse:

Pott: 2.000,- €

1. Platz: Michael Pirro, 800,-
2. Platz: Reinhold Merle, 800,-
3. Platz: Jörg Strehlau, 400,-
4. Platz: Oliver Ladner, Bubbles

Cash Game lief bis 3 Uhr.