Casino Wiesbaden informiert: Dominik Götz gewinnt Wiesbaden

Einen unglaublich starken Auftritt lieferte Dominik Götz beim Rookie-Turnier am gestrigen Dienstag im Casino Wiesbaden. Der sympathische Youngster war schon begeistert, dass er es an den Final-Table der besten Zehn geschafft hatte, schließlich war dies sein allererstes Live-Turnier und die prickelnde Atmosphäre in der Wiesbadener Pokerarena fand er absolut cool. Dass er dann aber auch noch am Final-Table alle seinen Kontrahenten hinter sich lassen würde, daran hätte er nicht mal im Traum geglaubt.

Als Götz gegen 01:15 Uhr endlich die geballte Faust nach oben riss und fast benommen die Glückwünsche als Sieger entgegennahm, konnte er sein Glück kaum fassen. Doch Glück alleine war es nicht, was ihm den Sieg bescherte. In einem grandiosen einstündigen Heads-Up mit Rainer Hoffmann, zeigte Götz seine guten Poker-Qualitäten. Hoffmann, ein erfahrener Mann am grünen Filz, schenkte Götz nichts, hatte aber in entscheidenden Momenten die etwas schlechtere Hand, was ihn seinen kompletten Stack und damit den Sieg kostete.

Tolle Atmosphäre herrschte auch wieder an den vier Cash-Tables, an denen mit Blinds 2/4 (100,-) bis in die frühen Morgenstunden begeistert gepokert wurde. Die beiden PokerPro-Tische im Automatenspiel liefen mit Blinds 1/2 und 2/4. Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen steht mittlerweile wieder bei 26.103,15 Euro.

Täglich wird im Casino Wiesbaden an bis zu sieben Tischen „gecasht“, auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag. Neben höheren Blinds wird dabei auch im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Dominik Götz (1) und Rainer Hoffmann (2)
Dominik Götz (1) und Rainer Hoffmann (2)
Die Gewinner:

1. Dominik Götz (DE) 1.570,-
2. Rainer Hoffmann (DE) 990,-
3. Wolfgang Rützel (DE) 680,-
4. Florian Monese (DE) 500,-
5. Lukas Engel (DE) 400,-
6. Benjamin Schulze (DE) 360,-

Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
60 Teilnehmer
4.500,- Preisgeldpool
6 Turniertische
4 Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4)
2 Cash-Tables (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Rainer Hahn

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“