Kasino Reeperbahn informiert: Harley Davidson-Jackpot fällt bereits nach einer Woche im neuen Kasino Reeperbahn

Open Air Samba-Balkon Konzert mit der Samba-Gruppe Banda Sol da Bahia
Open Air Samba-Balkon Konzert mit der Samba-Gruppe Banda Sol da Bahia
Hamburg, 18. August 2009. Er kam als einfacher Mann – er ging als Easy Rider. Eigentlich wollte der 32-Jährige seinen Kiez-Bummel am Wochenende ruhig im Kasino Reeperbahn ausklingen lassen. Doch daraus wurde nichts. Frühmorgens hatte Lady Luck offenbar Lust auf eine „Ausfahrt“ – und überließ den Harley Davidson-Jackpot dem Zufall. Der 32-Jährige knackte den Jackpot. Sein Gewinn: Eine Night Rod Special für 18.355 Euro, ganz in schwarz, bis auf die zwei silbernen Auspufftöpfe. Die Night Rod Special gilt als böse Schwester der Chrome-Harleys. Wer sie bändigen will, braucht Mut, in knapper 64 cm-Höhe über dem Reeperbahn-Asphalt daherzubrummen. Stramme 125 PS aus 1.246 ccm Hubraum machen sie 225 Stundenkilometer schnell.
„Der Gast war offenbar neugierig, unser neu gestyltes Casino kennen zu lernen“, so ein Casino-Mitarbeiter. Denn eine Woche zuvor hatte sich das Kasino Reeperbahn im neuen Look präsentiert und stellt nun nach Art eines Grand Casinos Roulette und Poker in den Mittelpunkt, die Spielautomaten importieren Las Vegas Feeling auf den Kiez, eine Lounge lädt zum Verweilen und zu Live Musik ein. Schon am Eröffnungstag machte das Kasino Reeperbahn mit der neuen Live-Atmosphäre Ernst. Sie lud die Kiez-Besucher zu Deutschlands erstem Open Air Samba-Balkon Konzert ein. Zwei Stunden tanzte, trommelte und sang die Samba-Truppe Banda Sol da Bahia.