Casino Wiesbaden informiert: Weltmeisterliche Stimmung bei den Pros in Wiesbaden

Die Pokerkarten vor sich, den Großbildfernseher mit der Leichtathletik-WM in Sichtweite – da konnten die 60 Turnierteilnehmer beim gestrigen ausverkauften Montagsturnier der Pros in der Spielbank Wiesbaden nichts verpassen!

Beim Hold’em No-Limit 300-Buy-In Freeze-Out mit Double-Chance ging es zwar nicht um Weltmeistertitel oder echte Medaillen, aber immerhin standen beachtliche 18.000 Euro Preisgeld zur Verteilung. „Double-Chance“??? Jeder Turnierteilnehmer erhielt bei Turnierbeginn zunächst 2.500 Turnierchips und hatte danach die Möglichkeit, innerhalb der ersten beiden Limitphasen (60 Minuten) jederzeit die zweiten 2.500 Chips anzufordern. Klingt gut – ist gut – ist Wiesbaden!

Nach der Pause – wie bei fast allen Turnieren – verschärfte sich das Tempo und innerhalb einer weiteren Stunde verließen die Hälfte der Spieler zwangsläufig die Turnierarena und widmeten sich überwiegend einem der vier laufenden Cash-Tables oder testeten ihr Glück beim Roulette oder Black-Jack. Frau Pirro schaffte es als einzige von zwei Frauen an den Final-Table und damit „in the Bubble“, musste sich dann aber bei fehlendem Kartenglück mit Platz 9 zufrieden geben. Lange nach Wettkampfende in Berlin einigten sich die letzten Vier auf einen Deal nach Chip-Count und erhoben Herrn Bruch, der kurz vor dem Final-Table seinen Stack mit einem beherzten All-In noch verdoppelt hatte, zum symbolischen Bronzegewinner mit 2.270 Euro Preisgeld. Eine Silbermedaille mit 2.730 Euro ging an Herr Kahlon. Der zweite Silbermedaillengewinner und der Goldgewinner beschränkten sich auf die Entgegennahme des Preisgeldes, verzichteten aber auf den Ruhm und blieben lieber namenlos.

An vier Cash-Tables pokerten die Profis mit Blinds 2/4, 5/10 und 10/10 noch bis kurz vor Spielbankschluss um 4:00 Uhr morgens. Im Automatenspiel liefen zusätzlich zwei PokerPro-Tische mit Blinds 1/2 und 2/4. Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel steht aktuell bei 28.626,15 Euro.

Täglich wird im Casino Wiesbaden an bis zu sieben Tischen „gecasht“, auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag. Neben höheren Blinds wird dabei auch im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Affan Kahlon (2), Thorsten Bruch (3) und NN (2)
Affan Kahlon (2), Thorsten Bruch (3) und NN (2)
Die Gewinner:

1. NN 5.000,- (Deal)
2. NN 2.730,- (Deal)
2. Affan Kahlon (DE) 2.730,- (Deal)
3. Thorsten Bruch (DE) 2.270,- (Deal)
5. Michael Stehle (DE) 1.230,-
6. Nenad Agbaba (SRB) 1.050,-
7. Alfred Neu (DE) 875,-
8. Michael Schmidt (DE) 700,-
9. Eva-Maria Pirro (DE) 520,-
10. NN 350,-

Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 300,- Buy-In, Freeze-Out
60 Teilnehmer
18.000,-* Preisgeldpool (* Hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung)
6 Turniertische
4 Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4, 5/10 und 10/10)
2 Cash-Tables (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Andreas Richter

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“