J.P. Kelly gewinnt Event #1 der 2009 World Series of Poker Europe

Von Lilly Wolf

John-Paul Kelly (Bildquelle: PokerNews.com)
John-Paul Kelly (Bildquelle: PokerNews.com)
Event #1 der 2009 World Series of Poker Europe ist geschlagen und das erste Bracelet vergeben. Zur Freude der Briten blieb das Bracelet im Land, denn der Sieg ging an John Paul Kelly, der sich damit ein Preisgeld in Höhe GBP 136.803 und sein zweites WSOP Bracelet in diesem Jahr sicherte. Das erste erhielt er im Sommer in Las Vegas, wo er bei Event #20, dem USD 1,500 Pot Limit Hold’em Turnier siegreich war und im Heads-up den Deutschen Marc Tschirch besiegte.

Als das Heads-up begann, hatte Fabien Dunlop einen 3:1 Chiplead, doch es dauerte nicht lange, bis sich sein Vorteil ins Gegenteil wandelte. Dunlop setzte seine ganzen Stack auf einen Bluff, doch Kelly hatte mit 10-9 die Nut Straight bei einem Board mit Q-J-8 gefloppt. Dunlop entscheid sich mit A-3 für diesen Move, der ihn teuer zu stehen kam und annoncierte All-In. Kelly callte sofort und holte sich den Pot. Ein paar Hände später war Event #1 geschlagen und Kelly gewann mit einem König-hohen Flush gegen den Buben-hohen Flush seines Gegners.

Der aus Frankreich stammende Fabien Dunlop lebt in London und spielt leidenschaftlich gerne Bridge und Schach. Für seinen zweiten Platz holte sich der 30-jährige ein Preisgeld in Höhe von GBP 84,512.

Das Ergebnis:

1. J.P. (John-Paul) Kelly (Aylesbury, UK) GBP 136,803
2. Fabien Dunlop (London, UK) GBP 84.512
3. Adnan „Eddy“ Alshamah (Damascus, Syrien) GBP 55.468
4. Richard Allen (London, UK) GBP 38.499
5. Anthony Roux (London, UK) GBP 28.181
6. Neil Suarez (London, UK) GBP 21.700
7. William Martin (London, UK) GBP 17.535
8. Thor Drexel (London, UK) GBP 14.835
9. James Tomlin (Northampton, UK) GBP 13.115
10. Ganesh Bathmanathan (London, UK) GBP 9.381