Barry Shulman gewinnt World Series of Poker Europe Main Event 2009

Von Lilly Wolf

Barry Shulman (Bildquelle: PokerNews.com)
Barry Shulman (Bildquelle: PokerNews.com)
Die neun Finalisten gingen gestern in London an den Start des Main Events der World Series of Poker Europe. Durchsetzen konnte sich Barry Shulman, der in einem dreistündigen Heads-up Daniel Negreanu besiegte und sich neben dem Preisgeld in Höhe von GBP 801,603 sein zweites Bracelet holte.

In der finalen Hand waren Shulman und Negreanu preflop All-In.

Negreanu: 4 [key:card_spades] 4 [key:card_diamonds]
Shulman: 10 [key:card_spades] 10 [key:card_clubs]

Das Board brachte mit 10 [key:card_diamonds] 2 [key:card_clubs] K [key:card_diamonds] 3 [key:card_clubs] Q [key:card_diamonds] den zweiten Platz für Daniel Negreanu.

Der erste, der sich vom Finaltisch verabschieden musste, war November Nine James Akenhead. Er verlor mit A [key:card_spades] Q [key:card_hearts] gegen Negreanu’s K [key:card_hearts] K [key:card_spades].

Platz 8 ging an Matt Hawrilenko, der seinen Shortstack auf J [key:card_diamonds] 7 [key:card_hearts] setzte. Barry Shulman callte mit A [key:card_diamonds] Q [key:card_clubs]. Da keine Hilfe für Hawrilenko auftauchte, erhielt er für seinen achten Platz ein Preisgeld von GBP 87,074.

In der nächsten Hand ging der zweite November Nine, Antoine Saout, mit Pocket Fünfer All-In und wurde von Daniel Negreanu mit A [key:card_spades] Q [key:card_spades] gecallt. Als am River der Pik Fünfer auftauchte, hatte Saout zwar ein Set, doch Negreanu einen Nutflush und der Frazose beendete das Turnier auf Platz 7.

Den sechsten Platz holte sich Chris Bjorin, der mit A [key:card_spades] J [key:card_hearts] von Negreanus A [key:card_diamonds] Q [key:card_clubs] eliminiert wurde.

Negreanu setzte 100,000 und callte mit A [key:card_clubs] 5 [key:card_clubs], als Markus Ristola mit K [key:card_diamonds] 10 [key:card_diamonds] All-In ging. Nachdem der K [key:card_spades] am Turn kam brauchte Negreanu Hilfe vom Pokergott. Diese erhielt er auch mit dem A [key:card_hearts] am River. Ristola erhielt für seinen 5. Platz ein Preisgeld von GBP 200,367.

Jason Mercier schied auf den vierten Platz aus, als er mit Pocket Siebener gegen Negreanu’s Pocket Neuner ausschied.

Auch Praz Bansi war gegen Daniel Negreanu All-In. Mit Q [key:card_hearts] 2 [key:card_hearts] verlor Bans gegen Negreanu’s A [key:card_spades] Q [key:card_diamonds] und holte sich den dritten Platz der WSOPE.

Das Ergebnis:

1. GBP 801,603, Barry Shulman
2. GBP 495,589, Daniel Negreanu
3. GBP 360,887, Praz Bansi
4. GBP 267,267, Jason Mercier
5. GBP 200,367, Markus Ristola
6. GBP 150,267, Chris Bjorin
7. GBP 114,228, Antoine Saout
8. GBP 87,074, Matt Hawrilenko
9. GBP 66,533, James Akenhead
10. GBP 51,536, Eric Liu