Casino Wiesbaden informiert: Zwei neue Großtische installiert

Pünktlich zum Start des gestrigen Wiesbadener Rookie-Turniers wurde der letzte der 60 zur Verfügung stehenden Plätze noch schnell verkauft. Leider brachte das dem Herrn kein Glück und sein Seat-Open Ruf ließ nicht lange auf sich warten.

Im Hintergrund auf dem großen Plasma-Bildschirm lief die Live-Konferenz der Europa-League. Da kamen natürlich die sportbegeisterten Pokerspieler zusätzlich auf ihre Kosten.

Am Final-Table dann mal wieder eine reine Herrenrunde. Die Plätze wurden neu ausgelost und der „Run“ auf den Sieg begann. Am Anfang, wie immer, sehr verhalten, doch dann zu später Stunde ging es Schlag auf Schlag. Zwei Spieler übernahmen das Geschehen und eliminierten einen nach dem anderen. Zu guter letzt im „Heads-up“ einigten sich Herr Mpalaouras und Herr Heide freundschaftlich auf einen 50/50 Deal. Der obligatorische Turniersieg ging dann nach Griechenland.

Der zweite der beiden angekündigten neuen Großtische ist nun auch aufgebaut. Unsere Turnierspieler waren schon von dem ersten Tisch begeistert. Nun sind wir gespannt, wie der zweite angenommen wird. Übrigens gab es auch schon Reaktionen in unserem Online-Gästebuch. Wir zitieren: „Hallo liebes Casino-Team, ich möchte an dieser Stelle den für den Pokerbereich Verantwortlichen ein ganz großes Kompliment aussprechen. Die berechtigte Kritik an den zu kleinen Pokertischen wurde nicht nur „zur Kenntnis genommen“, sondern es wurde auch zeitnah reagiert. Es zeigt sich damit wieder einmal, dass Service und Kundenorientierung in Wiesbaden nicht nur propagiert, sondern auch gelebt wird. Von dieser Einstellung könnten sich andere Häuser eine große Scheibe abschneiden. Leider ist mein ehemaliges Stammcasino für Anregungen im Pokerbereich taub und beratungsresistent. Das Ergebnis spiegelt sich mittlerweile in den Turnierteilnehmerzahlen. Ich selber werde in Zukunft weiterhin verstärkt in Wiesbaden spielen. Gruß ans gesamte Team, Thorsten.“ Herzlichen Dank dafür!

Tägliches Cashgame an vier bis fünf Tischen ist in der Poker-Arena des Klassischen Spiels mittlerweile Standard, so auch gestern. An vier Cash-Tables wurde mit Blinds 2/4 (100,-) noch bis in die frühen Morgenstunden begeistert gepokert. Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel steht jetzt bei 33.489,- Euro.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Michail Mpalaouras (1) und Christian Heide (2)
Michail Mpalaouras (1) und Christian Heide (2)
Die Gewinner:
1. Michail Mpalaouras (GR)1.280,- (Deal)
2. Christian Heide (DE)1.280,- (Deal)
3. Alexander Simon (DE)680,-
4. NN500,-
5. NN400,-
6. Michael Kühn (DE)360,-
Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
60 Teilnehmer
4.500,- Preisgeldpool
6 Turniertische
4 Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4)
1 Cash-Table (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Martin Kühnl

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“