Dan Livingston gewinnt World Series of Poker Circuit Horseshoe Chicago Main Event

Von Michael Friedman

Dan Livingston (Bildquelle: PokerNews.com)
Dan Livingston (Bildquelle: PokerNews.com)
Der World Series of Poker Circuit Horseshoe Chicago Main Event ist geschlagen und der Sieger heißt Dan Livingston. Der 22-jährige ließ 247 Spieler hinter sich und holte sich ein Preisgeld in Höhe von USD 291,749. „Ich fühle mich großartig. Was war es? 40 Stunden Arbeit für fast USD 300,000? Das nehm’ ich“, meinte er.

Obwohl Livingston im Horseshoe Casino meistens Turniere mit niedrigen oder mittelhohen Buy-Ins spielt, konnte er sich dank einer Promo des Casinos das Buy-In von USD 5,000 leisten. Im Rahmen dieser speziellen Promotion vergab das Casino täglich vier Sitze für den Main Event. Dabei wurde willkürlich ein Pokertisch ausgewählt und der Spieler mit der höchsten Karte erhielt das Ticket. Livingston war der Glückliche mit der höchsten Karte und erhielt so das Buy-In für sein bislang größtes Poker Turnier.

Erst am Finaltisch realisierte Livingston, dass er große Chancen hat das Turnier zu gewinnen: „Als ich an den Finaltisch ging, hatte ich rund 900,000 an Chips. Dann gewann ich einige Pötte und hatte plötzlich 2,000,000. Da sagte ich zu mir selbst ‚wow, ich könnte gewinnen – Ich habe ein Viertel der Chips im Spiel. Ich habe wirklich gute Chancen zu gewinne.‘ Und ich gewann.”

Mit seinem größten Gewinn (bisher hatte er nur online USD 4,000 gewonnen), richtet er nun seinen Blick auf die kommende WSOP. „Ich habe mir immer gewünscht ein goldenes Bracelet zu gewinnen. Aber ich muss zugeben, der goldene Ring ist ebenfalls ein großer Erfolg. Mein Sieg war ein großer Schub für mein Selbstvertrauen.”

Das Ergebnis:

1. Dan Livingston – USD 291,749
2. Tom Floros – USD 180,287
3. Chris Gentile – USD 119,556
4. Tad Mosele – USD 84,594
5. William Schweinebraten – USD 63,744
6. William Miner – USD 50,871
7. Joshua Goldstein – USD 42,881
8. Jacob Bazeley – USD 38,082
9. Michael Parisi – USD 35,533