Casino Wiesbaden informiert: Die lange Nacht der Pros

Bereits am Nachmittag waren alle 60 Turnierplätze des gestrigen Wiesbadener Montags-Profiturniers ausverkauft. Hold’em No Limit 100 Euro Buy-In mit unlimited Rebuys war angesagt. Kurz vor Turnierstart um 20 Uhr standen noch fünf zusätzliche Aspiranten auf der Nachrückerliste.

Gleich die Anfangsphase des Turniers war für die Turnierleitung ziemlich hektisch. 73 Rebuys und 58 Add-On’s waren zu bewältigen und ließen den Preisgeldpool auf beachtliche 19.100,- Euro anwachsen. Die potentiellen Nachrücker hatten an diesem Abend allerdings kein Glück mehr, beim Turnier wurden innerhalb der Nachrückerphase keine Plätze frei. Dafür fanden sie aber ihren Platz beim Cashgame. Nach dem Ende der Rebuy-Phase waren etwa 500.000 Chips im Spiel, die es jetzt zu erobern galt. Es wurde immer aggressiver gespielt und in der Folge ertönten jetzt immer häufiger Seat-Open Rufe. In einem dieser Spiele lief es für eine Seite besonders bitter: Der Spieler ging mit Pocket 8 All-In und wurde von Pocket 7 gecallt. Auf dem Flop kam 8-10-B und damit ein Drilling für die Pocket 8. Die 9 auf dem Turn aber bescherte für Pocket 7 die Straße.

Um 1:20 Uhr stand der Final-Table und von da an wurde auch wieder zurückhaltender gespielt. Keiner wollte sich von seinen Chips trennen. Und so dauerte es bis 3:15 Uhr, bis sich die letzten verbliebenen drei Kämpfer, die Herren Wilfried Härig, Norbert Hofmann und NN auf einen Deal nach Chipcount einigten. Damit ging eine weitere spannende Turniernacht der Pros in der Wiesbadener Pokerarena zu Ende.

Das hochklassige Cashgame in der Pokerarena lief an drei voll besetzten Tischen mit Blinds 5/10 und 10/10 bis ca. 3:30 Uhr in der Früh. Im Automatenspiel liefen zusätzlich zwei PokerPro-Tische mit Blinds 1/2 und 2/4. Der Bad-Beat-Jackpot der beiden PokerPro-Tische steht schon wieder bei 10.755,- Euro.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Norbert Hofmann (3) und Wilfried Härig (1)
Norbert Hofmann (3) und Wilfried Härig (1)
Die Gewinner:
1. Wilfried Härig (DE)5.310,- (Deal)
2. NN3.440,- (Deal)
3. Norbert Hofmann (DE)3.100,- (Deal)
4. NN1.670,-
5. Mike Greuloch (DE)1.300,-
6. Michael Pirro (DE)1.110,-
7. Klaus Lermig (DE)930,-
8. Peter Gombert (DE)740,-
9. Steffen Boltz (DE)560,-
10. Gerd Wandel (DE)370,-
Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 100,- Buy-In, Unlimited Rebuys
60 Teilnehmer
19.100,-* Preisgeldpool (* Hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung)
6 Turniertische
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10 und 10/10)
1 Cash-Tables (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2)
Turnierleiter: Jennifer Thies

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“