Casino Wiesbaden informiert: Die Champions League ausverkauft – Wiesbaden auch

Bereits am Nachmittag des gestrigen Dienstags war das abendliche Turnier in Wiesbaden wieder restlos ausverkauft. Obwohl viele interessante Fußballspiele auf dem Champions-League-Programm standen und der Großbildschirm im Pokerbereich heiß lief, konzentrierten sich die Pokerspieler in der Wiesbadener Pokerarena lieber auf ihr eigenes Spiel, um am Ende der langen Turniernacht einen Platz auf dem Podium zu erreichen. Die vor dem Turnierstart spürbare Anspannung löste sich in den ersten Turnierminuten auf und man ging immer mehr in die Offensive. Insgesamt war es dann aber ein eher „normaler“ Abend. Bis zu diesem einen Spiel am Final-Table:

Ein Spieler musste in der Blindstufe 2.000/4.000 auf dem Big-Blind mit seinen 3.000 Chips „Zwangs-All-In“ gehen. Nicht gerade eine starke Hand mit 2-4 und so gab es ein Raise von einem Gegenspieler mit A-A. Keiner callte, sodass es zum Showdown zwischen den beiden kam. Keine Chance für den Big-Blind, dachten jetzt viele, bis der Dealer den Flop mit 7-2-2 aufzog. Den folgenden Jubelschrei hätten die Fußballer in der Champions League nicht besser ablassen können, konnte man ihn doch im ganzen restlichen Spielsaal hören. Der Pot war so gut wie sicher. Oder vielleicht doch nicht? Der Turn brachte mit einer 6 keine Veränderung, aber auf dem River kam tatsächlich das dritte Ass. Der Spieler mit den Assen hatte damit das Full-House komplettiert und freute sich mit einem nicht weniger brachialen Jubelschrei.

Kurz nach Mitternacht einigte sich Hajo Greus im Heads-Up mit seinem Gegenspieler auf einen 50:50-Deal.

Cashgame: Im Klassischen Spiel wird an allen sieben Tagen der Woche „gecasht“, wobei an den Turniertagen vier bis fünf Cash-Tables mittlerweile Standard sind, so auch gestern: An vier voll besetzten Cash-Tables wurde mit Blinds 2/4 (100,-) bis 3:30 Uhr in der Früh begeistert gepokert. Auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag wird das Cashgame immer stärker, zwei bis drei Tische sind auch hier mittlerweile die Regel. Dazu kommen noch die beiden PokerPro-Tische im Automatenspiel. Der Bad-Beat- Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel stand gestern bei 12.285,41 Euro.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop – no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Turniere: Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz entspannt: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Einfach auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Mit beiden Anmeldeverfahren kann man sich, wenn gewünscht, auch schon Monate im Voraus einen Turnierplatz sichern. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Hajo Greus (1)
Hajo Greus (1)
Die Gewinner:
1. Hajo Greus (DE)1.280,- (Deal)
2. NN1.280,- (Deal)
3. NN680,-
4. Jürgen Schaefer (DE)500,-
5. Gregor Raimann (DE)400,-
6. Boris Bamberger (DE)360,-
Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
60 Teilnehmer
4.500,- Preisgeldpool
6 Turniertische
4 Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4)
2 Cash-Table (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2)
Turnierleiter: Dimitrios Moisiadis

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“