Spielbank Wiesbaden: Die Nacht der jungen Wilden auf Schalke und in der Wiesbadener Pokerarena

Der Abend des gestrigen Mittwoch, dem 13. April, stand ganz im Zeichen der jungen Wilden, sowohl bei dem Champions-League-Knaller Schalke gegen Inter Mailand als auch beim € 100 Turnier in der Wiesbadener Pokerabteilung.

Zur Schlacht am grünen Filz war der junge Wilde Felix Klima mit sechs seiner nicht weniger wilden Freunden angereist. Die meisten von ihnen pokern regelmäßig in der Wiesbadener Spielbank und man kann feststellen, dass das wirklich ein paar sehr talentierte junge Männer sind. Mutig und finessenreich kämpften sie sich durch das anspruchsvolle Feld. Einige von ihnen mussten zwar leider schon früh die Segel streichen, aber Felix Klima und einer seiner besten Kampfgefährten, der nicht genannt werden möchte, schafften es bis an den Final-Tisch.

Um 0:15 Uhr startete das Finale und nachdem sich die ersten Beiden verabschiedet hatten, schien plötzlich den restlichen Acht der Mut abhanden gekommen zu sein. Über eine Stunde lang schoben sie sich gegenseitig die Bälle bzw. die Chips zu. Aber dann platzte doch noch der Knoten. Felix Klima erwischte es auf dem sechsten Platz, immerhin noch im Geld.

Altstar Michael Hüttl aber, der im Verlauf des Turniers sehr viele Ups and Downs hatte verkraften müssen, konnte sich am Ende mit seiner Erfahrung und Gelassenheit gerade noch hinter den letzten der jungen Wilden auf Platz zwei retten. Zu siebt waren sie angereist, zwei davon schafften es ins Geld, eine durchaus beachtliche Quote. Man wird wohl noch einiges von diesen Jungs hören in der Pokerszene. Ob es jedoch schon zu einem Einsatz beim zweiten Deep-Stack-Sunday am Ostersonntag, dem 24. April, reicht? Das ist bei dem 500er Buy-In wohl eher eine Kapitalfrage.

Spielbank Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main!

Die Gewinner des Turniers vom Mittwoch, dem 13.04.2011:

1. NN1.780,-
2. Michael Hüttl (D)1.320,-
3. NN770,-
4. Wolfgang Werft (D)560,-
5. Emanuel Bredow (D)460,-
6. Felix Klima (D)410,-
Michael Hüttl (2) mit dem jungen wilden Sieger
Michael Hüttl (2) mit dem jungen wilden Sieger
Turniere im Klassischen Spiel: Im Wiesbadener Casino findet im Klassischen Spiel von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt:
Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht so: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann über www.spielbank-wiesbaden.de von zu Hause aus gebucht werden: Einfach auf der Startseite der Homepage den Button links unten neben der Jackpot-Anzeige anklicken, gewünschte(s) Turnier auswählen und das Buy-In per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen. Oder aber sofern nicht ausgebucht bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Mit beiden Anmeldeverfahren kann man sich, wenn gewünscht, auch schon Monate im Voraus einen Turnierplatz sichern. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Cashgame: Im Klassischen Spiel wird in Wiesbaden an allen sieben Tagen der Woche „gecasht, so auch gestern: An drei voll besetzten Tischen mit Blinds 2/4 (100) wurde bis in die frühen Morgenstunden begeistert gepokert. Aber auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag wird das Cashgame immer stärker, drei bis vier Tische sind auch hier mittlerweile die Regel. Dazu kommen normalerweise noch zwei PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2 und 2/4, die aber derzeit wegen Umbau ruhen.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird (außer am Profi-Montag) in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, die aber erst ab einem Pot von 50 Euro eingehalten werden. Und natürlich gilt auch hier wie bei höheren Blinds: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Die Pokernacht in Zahlen:

20:00 Uhr Turnierbeginn
100 € Texas Hold’em, Freeze-Out
51 Turnierspieler
6 Turniertische
5.100 Preisgeldpool
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 (100)
Die beiden Cash-Tables (PokerPro) im Automatenspiel sind vorübergehend wegen Umbau geschlossen.
Turnierleiter: Demir Halilovic

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 & höher: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100er Pot + „no flop, no drop“