Casinos Austria Gastronomie mit frühsommerlichem Schwung

Hauben, iPads & Cabanas

Das Jahr 2011 hat für Casinos Austria mit viel Elan begonnen. Das gilt für den Spielbereich mit einem kräftigen Besucherplus ebenso wie für die Gastronomie. Die Casinos Austria Gastronomie Betriebs GesmbH mit den Betrieben Bregenz, Kleinwalsertal, Wien, Velden, Kitzbühel und Seefeld konnte deshalb im 1.Quartal 2011 ein Plus von schmackhaften 21 Prozent erwirtschaften. Auch der Verkauf der Gastronomie & Casino Packages – von Surf & Turf bis Dinner & Casino Night – bestätigen diese Aufwärtstendenz. Im ersten Quartal wurden 5,7 Prozent mehr Pakete verkauft, Spitzenreiter war hierbei „Surf & Turf“ mit 17 Prozent Zuwachsrate.

Über die Casinos Austria Gastronomie:

V.l.n.r.: Mag. Oliver Kitz (Casinos Austria - Food & Beverage), Dr. Bernd Wollmann (Casinos Austria - New Media), Dir. Josef Semler (Casino Bregenz)
V.l.n.r.: Mag. Oliver Kitz (Casinos Austria – Food & Beverage), Dr. Bernd Wollmann (Casinos Austria – New Media), Dir. Josef Semler (Casino Bregenz)
Die Restaurants von Casinos Austria haben sich über Jahre hinweg einen ausgezeichneten Ruf erworben und sind mittlerweile auch als eigenständige kulinarische Hot Spots etabliert. In sechs von zwölf Casinos sorgt die 2004 gegründete Casinos Austria Gastronomie Betriebs GesmbH (CAGAST) für das leibliche Wohl der Gäste. Alle CAGAST Betriebe mit Restaurant Service wurden von Gault Millau mit einer Haube ausgezeichnet – darunter auch Bregenz mit seinem Restaurant „Falstaff“. Es war keine einfache Anforderung, auf hohem Niveau Hauben zu erkochen und dabei gleichzeitig mit günstigen Angeboten neue Gästegruppen für das Casino anzusprechen. Auch bei den Gastronomie & Casino Packages, wie zum Beispiel Dinner & Casino, Surf & Turf, Bistro & Casino etc. schneidet das Casino Bregenz ganz hervorragend ab. Diese Gastronomie Pakete – eine Kombination von hochwertigem kulinarischen Angebot mit Casino Jetons – sind europaweit einzigartig. Casinos Austria hat seit Beginn der Aktion in den 90er Jahren über 2 Millionen Stück von diesen Gutscheinen verkauft. In Bregenz konnte die Einlösung im ersten Quartal von 2084 Stück im vergangenen Jahr auf 3398 im Jahr 2011 gesteigert werden, was einem Zuwachs von 63 Prozent gleichkommt. Vom Gesamtumsatz des ersten Quartals ist ebenfalls nur Positives zu berichten. Der gesamte Bereich der Casino Gastronomie liegt in Bregenz im 1. Quartal um 25,2 Prozent über den Ergebnissen des Vorjahres. Das „Falstaff“ hat sich in den letzten Jahren mit seiner beständigen gastronomischen Kompetenz bei den Gästen etabliert.
V.l.n.r.: Dr. Bernd Wollmann, Dir. Josef Semler, Mag. Oliver Kitz
V.l.n.r.: Dr. Bernd Wollmann, Dir. Josef Semler, Mag. Oliver Kitz
Küchenchef Martin Wehle ist ein Verfechter der regionalen und saisonalen Küche. Sein Kochstil ist stets kreativ ohne traditionelle Elemente zu vernachlässigen. Ein Credo von ihm lautet: Keine Erdbeeren im Dezember, sondern Produkte, die frisch vom Händler der Umgebung erhältlich sind.

Ein Veranstaltungsmix rund um gastronomische Themen hält das Interesse hoch und sorgt dafür, dass die Gäste die Casino Gastronomie in bester Erinnerung behalten. Schokolade Verkostungen, Genussfeste und Kooperationen mit Tourismus Organisationen, wie zurzeit mit dem Salzburger Land Tourismus, schaffen ein kulinarisches Wohlfühlklima im Casino. Neben all den zentral durchgeführten Veranstaltungen bietet das lokale Team noch eine Fülle von Events mit lokalen Partnern.

Die iPad Speisekarte

V.l.n.r.: Alexander Boden (Casino Restaurant Falstaff), Marc Isele (Casino Bregenz), Jacqueline Groiss (Casino Restaurant Falstaff), Fritz Hutter (Casino Restaurant Falstaff)
V.l.n.r.: Alexander Boden (Casino Restaurant Falstaff), Marc Isele (Casino Bregenz), Jacqueline Groiss (Casino Restaurant Falstaff), Fritz Hutter (Casino Restaurant Falstaff)
So wie die Küche gleichermaßen Traditionen bewahrt und Neues schafft, so geschieht dies auch im Service. Neueste Kreation ist gewissermaßen das „Essen à la Pad“ – eine interaktive Speisekarte auf dem iPad. Die iPad Speisekarte wird vorerst in den drei CAGAST Restaurants Kitzbühel, Velden und Bregenz zum Einsatz kommen und die traditionellen, gedruckten Speisekarten ergänzen. Ziel ist es, „Geschmack auf mehr“ zu machen, „trockene“ Information mit Bildern und Videos zu untermalen, um medienadäquat auf das ausgezeichnete gastronomische Angebot hinzuweisen. Die Handhabung ist intuitiv, der Inhalt übersichtlich und multimedial gestaltet. Neben den „klassischen“ Speisekarteninhalten soll das Informationsangebot schrittweise in Abstimmung mit spezifischen Kundenwünschen erweitert werden. 20 iPads wurden für die Gastronomie angeschafft und mit einer speziell entwickelten Software bespielt.

Cabanas – das Smoking & Dining Erlebnis

V.l.n.r.: Arch. DI Josef Schwärlzer, Mag. Oliver Kitz, Herbert Brunner (LOT Wucher, Die Holzbaumeister)
V.l.n.r.: Arch. DI Josef Schwärlzer, Mag. Oliver Kitz, Herbert Brunner (LOT Wucher, Die Holzbaumeister)
Eleganter Blickfang für romantische Zweisamkeit, 5 Stern Lounge für gepflegtes Rauchen, Speisen im eleganten Separee, exklusives Ambiente für Genießer…. Es gibt viele Aspekte und Sichtweisen, um die Cabanas zu beschreiben. Dass die Terrasse des Casino Bregenz künftig auch mit Cabanas aufwarten kann, hat jedoch auch praktische Gründe. Die Terrasse des Casinos ist zumeist nur zwei Monate im Jahr genutzt, nämlich rund um die Festspiele. Danach verlässt uns meist das Wetterglück und die Abende werden rasch kühl. Die Cabanas sollen nun Abhilfe schaffen und die Freiluft-Saison verlängern. Es ist geplant, die Terrasse mit den Cabanas von Ostern bis Ende Oktober zu bewirtschaften. Die Zusatzheizung ermöglicht den Einsatz in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober. Cabanas (spanisch für Strandhütte) kommen aus dem lateinamerikanischen Raum und werden in heißen Regionen meist als schattenspendende Badehütten mit Liegemöglichkeiten aufgestellt. Im Casino Bregenz werden sie als Smoking & Dining Cabanas zum Einsatz kommen. Die Casino Cabanas sind die ersten dieser Art und Qualität in Österreich. Die Umfunktionierung einer Strandhütte zum exklusiven Speiseplatz in elegantem Ambiente ist in Österreich einzigartig und wird das Image des Casino Bregenz als Trendsetter und Innovator noch weiter hervorheben.

Folgende Vorarlberger Professionisten waren an dieser Innovation beteiligt:

Design: Architekt Josef Schwärzler, Feldkirch
Holzarbeiten: Firma Lot-Wucher, Feldkirch
Inneneinrichtung: Firma Inspiration, Feldkirch
Stoffarbeiten: Firma Loretz, Feldkirch

Die Casino Gastronomie dankt dem Champagnerproduzenten Laurent Perrier (www.laurent-perrier.com), der mit seiner Unterstützung dieses Projekt ermöglicht hat.