Phil Ivey boykottiert die 2011 WSOP und verklagt Tiltware

(Bildquelle: PokerNews.com)
(Bildquelle: PokerNews.com)
Nicht die gerade startende World Series of Poker und die USD 25,000 Heads-Up Championship sind die Story des Tages, sondern, eine Ankündigung von Phil Ivey, die sich auf die gesamt Pokerwelt auswirken wird. Dienstag Nacht hat Phil Ivey, ohne Zweifel der beste Pokerspieler der Welt, sein langes Schweigen nach dem Black Friday gebrochen und nimmt zur bisher nicht erfolgten Auszahlung der Spielerguthaben bei Full Tilt Poker Stellung.

Auf seinem Facebook Account, der von Wicked Chops Poker als authentisch bestätigt wurde, erklärte Ivey, dass er die diesjährige WSOP nicht spielen werde und dass er eine Klage gegen die Full Tilt Software und Marketing Tiltware angestrengt habe.

Ivey‘s Post auf Facebook im Wortlaut:

“Ich bin stolz darauf mich seit vielen Jahren als Pokerspieler bezeichnen zu können. Dieser tolle Sport hat mich weiter gebracht, als ich es mir je vorstellen konnte und ich hatte riesigen Erfolg. Deshalb muss ich mit großem Bedauern folgendes Statement abgeben:

Ich bin sehr enttäuscht und schäme mich, daß die Full Tilt Spieler noch kein Geld erhalten haben. Doch genauso schäme ich mich, dass aus diesem Grund viele Spieler keine Turniere spielen können und wirtschaftliche Einbußen haben.

Ich werde bei der World Series of Poker nicht spielen, da es unfair wäre, daß ich mich hier messen kann, während es andere nicht tun können. Ich werde alles tun was ich kann, um so schnell als möglich eine Lösung für dieses Problem zu finden.

Mein Name und meine Reputation wurden durch das Nichtstun und die Unschlüssigkeit von anderen in den Schmutz gezogen, und ich werde nicht länger ruhig bleiben. Ich habe auf elektronischem Weg eine Klage gegen Tiltware eingereicht, damit die Spieler Accounts freigegeben werden.

Ich werde es einfach nicht dulden, daß die Gelder nicht zurückbezahlt werden und ich bin sehr böse auf Leute, die mich während meiner Karriere unterstützt haben und sich nun um nichts kümmern.

Ich hoffe, dieses Statement wird dazu führen, daß es endlich zu Taten kommt um dieses Problem zum Wohle aller Spieler zu lösen, egal ob US oder International. Ich werde, genauso wie ich es seit 6 Wochen mache, meine ganze Zeit investieren, um eine Lösung für diesen schmerzhaft langsamen Zahlungsprozess zu finden.”

Diese brandheisse Meldung aus der Poker Szene wird einige Wellen schlagen. Und wie immer, wird Ihnen PokerNews alle Entwicklungen in diesem Fall sofort mitteilen.