WSOP 2011 Main Event Tag 1C: Kevin Song als Chipleader, Phil Hellmuth super-short

Von Lilly Wolf

Phil Hellmuth (Bildquelle: PokerNews.com)
Phil Hellmuth (Bildquelle: PokerNews.com)
1.260 Spieler und Spielerinnen nahmen gestern im Rio zu Tag 1C des World Series of Poker Main Event’s Platz. Darunter WPT Wien Finalist Markus Jenisch, Michael Skender, Roberto Romanello, Eric Baldwin, Theo Tran, Shannon Shorr, Hoyt Corkins, fabrice Soulier, Humberto Brenes, Marco Traniello, Phil Gordon, Joe Cada, Jimmy Fricke, Robert Mizrachi, Mike Caro, Dan Harrington, Jason Mercier, Daniel Negreanu, Liz Lieu und die „Alle lieben Raymond“ Schauspieler Brad Garrett und Ray Romano.

Am Tag 1C der WSOP 2010 gingen 2.300 Spieler an den Start. Wir dürfen auf die Geamtzahl der Teilnehmer des WSOP Main Events 2011 gespannt sein.

So kann’s gehen: Ein Spieler in middle position raiste auf 450 preflop und der Hijack callte. Der deutsche Basketballer Michael Skender reraiste im Big Blind auf 1.300. Die anderen zwie Spieler callten und der Flop kam mit A [key:card_diamonds] 3 [key:card_spades] 4 [key:card_hearts]. Skender setzte 1,300, der MP callte und der Hijack foldet. Am Turn mit 6 [key:card_hearts] setzte der MP 4,000 und am River mit Q [key:card_clubs] 11.500 – beide Male callte Skender mit A [key:card_clubs] A [key:card_hearts] um dann zu sehen, daß sein Gegner A [key:card_spades] Q [key:card_spades] hat – Chop Chop.

Kurzer Spieltag: Massimiliano Martinez raiste auf 700 und Liz Lieu erhöhte auf 1,700, Martinez raiste auf 4.775 und Lieu flat-callte um den Flop 2 [key:card_hearts] 3 [key:card_hearts] 10 [key:card_spades] zu sehen. Martinez setzte 6.250 und Lieu raiste auf 17.250 nur um ein Reraise ihres Gegners All-In mit 46.950 zu hören. Lieu überlegte ein paar Minuten und callte dann mit ihren restlichen 32.500 All-In mit K [key:card_spades] K [key:card_hearts], doch ihr Gegner zeigte A [key:card_spades] A [key:card_clubs]. Turn und River änderten mit 2 [key:card_spades] und 5 [key:card_clubs] nichts am Schicksal von Liz und sie verabschiedete sich.

Eine kurzen WSOP Main Event 2011 Tag hatte auch Schauspeiler Ray Romano. Mit A [key:card_diamonds] K [key:card_diamonds] musste er sich gegen die Pocket Rockets seines Gegners am Board mit J 10 9 7 K geschlagen geben.

Auch für Pieter de Korver hiess es „Bye,bye“. Am Flop mit 3 [key:card_clubs] K [key:card_hearts] 5 [key:card_clubs] callte der Niederländer eine Bet in Höhe von 2.500. Am Turn kam die Q [key:card_spades] und sein Gegner setzte 5.000 und de Korver pushte mit 17.000 All-In, die sein Gegner callte.

De Korver: J [key:card_clubs] 9 [key:card_clubs]
Gegner: A [key:card_clubs] A [key:card_hearts]

Mit dem A [key:card_diamonds] am River war Pieter de Korvers 2011 WSOP Main Event gelaufen.

Starallüren: Phil Hellmuth ging ebenfalls gestern an den Start. Wer sich wieder einen seiner legendären Auftritte erwartete, wurde enttäuscht. Der Poker Brat ging einfach nur begleitet von Kameras und Fans an seinen Tisch, aber er murmelte: „“I’ve already got three second-place finishes here this summer…“ Und da hat er recht!

Rund 1.360 Spieler beendeten WSOP Main Event Tag 1 C und werden am Dienstag zu Tag 2 wiederkehren. Unter den Bigstacks finden sich Tag 1C Chipleader Kevin Song (163.325), und Adam Junglen (127.025).

Die Top Ten Chipcounts nach Tag 1C:

1. Kevin Song163,325
2. Chris McClung162,375
3. Giuseppe Zarbo159,400
4. Daniel Skolovy151,475
5. Henry Pena140,800
6. Nathan Amar140,000
7. Mozhnyakov Alrsandr136,225
8. Don Nguyen136,000
9. Thomas Pahnke135,900
10. Adam Junglen127,025