Spielbank Wiesbaden: Letzter Sonntag vor dem großen Deep-Stack-Showdown oder: Entry Fee? – was bitte ist eine Entry Fee?

Der gestrige Sonntag, der 21. August, war der letzte Sonntag vor dem herannahenden Deep-Stack-Sunday in genau sieben Tagen am 28. August 2011. Und die Wiesbadener Pokerarena war mal wieder außer Rand und Band. Weit über 100 Pokerbegeisterte wollten sich das „Warmschiessen“ für das Deep-Stack-Turnier in einer Woche nicht entgehen lassen. Das Resultat war ein ausverkauftes, stimmungsvolles Hold’em Turnier, begleitet von vier prallgefüllten Cashtables. „No-Limit-Herz“, was willst du mehr?

Die „Two-Men Show“: Oliver Ziegler (2) und Oliver Feldmann (1)
Die „Two-Men Show“: Oliver Ziegler (2) und Oliver Feldmann (1)
Tja, und dann fragt doch tatsächlich einer den Turnierleiter, er hätte mal was von einer Entry Fee gehört und ob das was mit der Fee aus dem Märchen zu tun hätte. Darauf der Turnierleiter: „Nö, eher im Gegenteil, das ist eine Startgebühr für ein Turnier. Aber den Begriff braucht man sich für Wiesbaden nicht zu merken, weil in Wiesbaden noch nie eine Startgebühr verlangt wurde. Sämtliche Buy-Ins werden schon immer restlos an die Turniergewinner ausgeschüttet. Das gilt für die wöchentlich fünf Turniere genauso, wie für den alle zwei Monate zelebrierten Deep-Stack-Sunday oder das kultige X-Mas-Festival im Dezember.“ Damit war der Mann dann sehr zufrieden.
Der Finaltisch stand um Mitternacht und gut zwei Stunden später hatte das Duo „Oliver & Oliver“ das Turnier gewonnen. Für Shaip Idrizi reichte es diesmal nur zum dritten Platz.
Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht wie jeden Montag das mittlerweile schon kultige 200 Euro Freeze-Out-Turnier auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Spielbank Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main!

Die Gewinner des Turniers am Sonntag, dem 21.08.2011:

1. Oliver Feldmann(D) 1.570,-
2. Oliver Ziegler (D) 990,-
3. Shaip Idrizi (B) 680,-
4. Dariusz Klimosek (P) 500,-
5. Dennis Blokzyl (D) 400,-
6. NN 360,-

Die Pokernacht in Zahlen:

20:00 Uhr Turnierbeginn
75 € Texas Hold’em, Freeze-Out
60 Turnierspieler
6 Turniertische
4.500 Preisgeldpool
4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4
Die beiden PokerPro-Tische im Automatenspiel sind leider noch bis Mitte September wegen Umbau geschlossen. Aber dann wird’s super!
Turnierleiter: José Veredas