Großer Preis der Spielbank Bad Neuenahr

Perlenkollier für das Dekolleté der Siegerin „Großer Preis der Spielbank Bad Neuenahr“ war gesellschaftliches Ereignis in der Region – Zwölf Turniertanzpaare aus fünf Nationen.

Bad Neuenahr. Das polnische Tanzpaar Wojciech Wolinowski und Martyna Pierz in den Standard-Tänzen und das Stuttgarter Turniertanzpaar Rolandas Trembo und Maria Mimrikowa ertanzten sich beim 39. Internationalen Tanzturnier die „Großen Preise der Spielbank Bad Neuenahr“, die wertvollen Perlenkolliers.

Das Turnier war schon seit etlichen Tagen ausverkauft. Damit setzte sich eine erstaunliche Erfolgsserie fort: Die Tickets für das tanzsportliche und gesellschaftliche Ereignis in der Rhein-Ahr-Region wurden damit zum fünften Mal in Folge restlos schon im Vorverkauf abgesetzt. Auch an der Abendkasse war weder für Geld noch für gute Worte eine der begehrten Eintrittskarten mehr zu bekommen. Auch über die erstmals eingerichtete Warteliste war keine der Karten mehr zu erhalten. Sogar für das Jubiläums-Turnier im kommenden Jahr, wenn das 40. Internationale Tanzturnier ansteht, liegen schon Nachfragen vor, freut sich Sandra Berns, Marketingleiterin der Spielbank Bad Neuenahr

Wie in den Vorjahren traten als Veranstalter die Aktiengesellschaft Bad Neuenahr, die Tourismus & Service GmbH Ahr Rhein Eifel, Bad Neuenahr-Ahrweiler und die Spielbank Bad Neuenahr auf.

Ausrichter des Tanzturniers war wieder der langjährige Partner des Veranstaltertrios, der renommierte Tanzsportclub Blau-Gold-Rondo Bonn e.V. Er zählt zu den Top 20 im deutschen Tanzsportgeschehen.

Nach dem Sektempfang begrüßte Kurdirektor Rainer Mertel im großen Kurhaussaal die Gäste des Tanzturniers mit Ballcharakter. Hinter dem guten Ruf des Tanzturniers stehe auch die Spielbank Bad Neuenahr mit ihrem Renommee, betonte er. Zum Start des Turniers und bei der Vorstellung der Paare verehrte ihnen die „Dame der Rose“, Nicole Bisenius, zusammen mit der Ahrweinkönigin Annika Gaspers, Blumensträuße und Weinpräsente von der Ahr.

Gäste des Abends waren unter anderen der Bürgermeister der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Edmund Flohe, Andreas Wittpohl, Verkehrsdirektor der Kreisstadt und Mitgastgeber Bert Hanken.
Hanken, persönlich haftender und geschäftsführender Gesellschafter der Spielbank Bad Neuenahr, kam die Ehre und Freude zu, zusammen mit der erst vor wenigen Tagen gekürten Ahrweinkönigin und der Dame der Rose kurz vor Mitternacht die Siegerehrung vorzunehmen. Den Damen winkten als Siegerpreise zwei wertvolle Perlenkolliers und den Herren zwei kostbare Krawattennadeln. Über ansprechende Silberpreise freuten sich die Zweit- und Drittplatzierten.

Das Tanzorchester „Blue-Birds“ auf der Kurhausbühne unterhielt auch das Publikum und bat die Ballgäste zum Tanz auf das Parkett. Die Musiker der Sonderklasse aus Meerbusch bei Düsseldorf begleiteten schon zahlreiche große internationale Tanzturniere und Meisterschaften. Sie machten bei Live-Auftritten in Funk und Fernsehen von sich reden und sind gern gehörte musikalische Unterhalter bei großen Bällen in Deutschland.

Aber für die Ballgäste gab es nicht nur ausgiebige Möglichkeiten, das Tanzparkett zur Live-Musik zu erobern und den Turnierpaaren nachzueifern, ihnen winkten ebenfalls schöne Preise. Aber für diese Chance mussten sie beim Tipp-Gewinnspiel nach der Vorrunde die beiden späteren Siegerpaare tippen. Mit etwas Glück und etwas Fachkenntnis konnten sie so bei den Gewinnern attraktiver Preise dabei sein. Zum Beispiel ein Wochenendaufenthalt für zwei Personen in einem Bremer Top-Hotel inklusive Bahnreise. Oder ein Wochenende in Baden-Baden ebenfalls für zwei Personen und ein ähnliches Arrangement im Steigenberger Kurhaus-Hotel in Bad Kissingen. Erholung bietet ein Wohlfühltag für zwei Personen mit Kräuterfango, Heilpflanzenessigsahnebad und einer Ahrthermentageskarte mit Saunabesuch. Welche Dame würde sich nicht über einen Einkaufsgutschein in Höhe von 600 Mark freuen? Besonders wenn er beim Juwelier Ch. Becker in Bad Neuenahr eingelöst werden kann.

Der Goldschmiedemeister Christian Becker hatte übrigens die beiden Perlenkolliers geschaffen. Die Preise für die Siegerpaare und die Platzierten wurden während des Turniers am Saaleingang in einer Vitrine ausgestellt. Goldschmiedemeister Becker präsentierte auch im Foyer der Spielbank eine Auswahl schönster Pretiosen aus seinem Angebot.

Gewinner waren aber eigentlich an diesem Abend alle Gäste. Denn sie erlebten eine phantastische Dekoration in den Farben des Symbols des Turniers, dem bunten Tanzschuh. Zudem verwöhnte der Bad Neuenahrer Floristmeister Heribert Rech die Augen mit wunderschönen Blumenhochgestecken auf den Tischen. Blickfang war auf der Bühnenrückwand der bunte Blumen-Tanzschuh.

Der „Große Preis der Spielbank“ und der Ballabend erfreuten sich der freundlichen Unterstützung von Ameropa, Apollinaris, Juwelier Ch. Becker, Deutsche Bahn AG, Dom Kölsch, Dorint Parkhotel Bad Neuenahr, hoppecreativ Werbemittel-Agentur, Kreissparkasse Ahrweiler, Krupp Verlag Sinzig, Steigenberger Hotel, Autohaus Vornberger Audi, Weingut Jean Stodden und Warlich Druck.

Einen außergewöhnlichen Service wussten in Bad Neuenahr die Turnierpaare und die Wertungsrichter sehr zu schätzen. Das Autohaus Vornberger richtete zwischen dem Dorint-Parkhotel und dem Kurhaus für sie einen Fahrservice mit zwei komfortablen Audi A 8 ein. Denn vor und nach dem anstrengenden Tanzturnier war das Dorint das Domizil für die Aktiven. Mehrere Audi-Spitzenmodelle wurden am Turnierwochenende vor dem Kurhaus präsentiert.

Hier die Starterliste, Standard: Jonny Lekens/Annarita Lekens-Tramacere (Belgien), Wojciech Wolinowski/Martyna Pierz (Polen), Isao Wolvenkamp/Shirley Benton (Niederlande), Frank Jörgens/Alexandra Brixa, Gerald Kroha/Maya Mehta-Kroha, Christian Schacht/Natalie Vollmer, Rolandas Trembo/Maria Mimrikowa (alle Deutschland).
Latein: Andreas Hager/Michaela Brunnhuber (Österreich), Wojciech Wolinowski/Martyna Pierz (Polen), Isao Wolvenkamp/Shirley Benton (Niederlande), Thorsten Irle/Katja Bähringer, Robert Janssen/Inga Schürmann, Andreas Koch/Kristina Spleth, Gerald Kroha/Maya Mehta-Kroha, Rolandas Trembo/Maria Mimrikowa, Thorsten Esch/Daniela Brüggemann.

Turnierleiter ist Manfred Schweinheim, der schon mehrmals souverän und sicher das Turnier durch den Abend führte. Die Wertungsrichter: Dietmar Gürtler (Österreich), Andrzej Jakubowski (Polen), Jane van der Stroet (Niederlande), Dr. Falko Ritter (Bonn), Ivo Münster (Köln).