Spielbank Wiesbaden: Pokerhochburg mit Ostermontagsknaller

Mit 61 Turnierteilnehmern war das kultige € 200 Turnier am gestrigen Ostermontag einmal mehr wieder restlos ausverkauft. Bereits vor dem Turnier startete – wie montags und mittwochs üblich – der erste Omaha-Cashtable mit Vollbesetzung und pünktlich um 20 Uhr erfolgte auch im Turnier der Startschuss zum Run auf einen attraktiven Preispool von 12.200 Euro.

Wieder mit von der Partie das Ehepaar Ushky. Albert Ushky hatte am gestrigen Abend aber ein besseres Händchen als seine Ehefrau Carmen. Und dass sich diese beiden im Turnier keine Geschenke machen, ist hinreichend bekannt. Kurz vor dem Final-Table stellte Albert Ushky seine Ehefrau All-In, Carmen callte als Shortstack und so schaffte es diesmal nur Albert an den Final-Table. Auch Uwe Ohnesorge spielte von Beginn an ein aggressives Poker und seine Taktik ging auf. Als Chilpleader erreichte er mühelos den Finaltisch.

Der Hingucker des gestrigen Abends aber war Hakan Yozgat. Schon in der Vorrunde kurz vor dem Aus, schaffte er es immer wieder, sich aufzurappeln und mit einem beachtlichen Stack nahm auch er um kurz nach Mitternacht am Final-Table Platz. Favoriten wie Gerd Wandel oder Michael Hüttl waren zu diesem Zeitpunkt schon lange ausgeschieden.

Das Phänomen Hakan Yozgat setzte sich dann auch am Final-Table fort. Er traf jede Hand, die er spielte und nahm einen Gegner nach dem anderen vom Tisch. Als um kurz vor 2 Uhr nur noch vier Spieler im Rennen waren, rief einer von ihnen „Deal nach Chipcount“ in die Runde und das Echo kam einstimmig. Hakan Yozgat hatte zu diesem Zeitpunkt zwar nicht die meisten Chips vor sich stehen, aber sei’s drum, mittlerweile lockten ja insgesamt sechs Cashtables, vier in der Arena und zwei im Automatenspiel und wer wollte bei dieser heißen Action nicht noch ein bisschen mitmischen?

Albert Ushky (4), Hakan Yozgat (2) und Uwe Ohnesorge (3)
Albert Ushky (4), Hakan Yozgat (2) und Uwe Ohnesorge (3)
Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da steigt mit einem 75er Buy-In und 4.000 Start-Chips die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers am Montag, dem 09.04.2012:

1. NN2.920,- Deal
2. Hakan Yozgat (D)2.410,- Deal
3. Uwe Ohnesorge (D)2.380,- Deal
4. Albert Ushky (D)1.860,- Deal
5. Paco Kaplan (D)1.040,-
6. Norbert Hofmann (D)920,-
7. Davd Stimper (D)300,-
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 133 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 61 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 12.200* Preisgeldpool *hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
  • 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/10 und 10/10 (Omaha)
  • 2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiter: Franco di Martino