Spielbank Wiesbaden: Vettel siegt in Bahrain, DTM vorm Kurhaus und High-Speed in der Pokerarena.

Ganz im Zeichen des Motorsports stand der gestrige Sonntag, der 22. April: Sebastian Vettel fuhr in Bahrain seinen ersten Saisonsieg nach Hause und vor der Wiesbadener Spielbank auf dem Bowling Green und auf der Wilhelmstraße präsentierten mit ohrenbetäubendem Motorengeheul die DTM-Piloten ihre Boliden. Wem das noch immer nicht Spannung und Action genug war, der konnte im Casino entweder am € 75 Turnier teilnehmen oder an einem der sieben (!) Cashtables Platz nehmen. Sogar ein Tisch mit Omaha Pot-Limit kam zustande und sorgte für Abwechslung am Wiesbadener Pokersonntag.

Die 55 Turnierspieler verbreiteten Rennatmosphäre an ihren Tischen. Noch vor Mitternacht hatte sich die Spreu vom Weizen getrennt und die letzten zehn saßen sich am Finaltisch gegenüber, um das Rennen um die Plätze auf dem Siegertreppchen zu beginnen. Auf der Pole Position mit den meisten Chips startete Uwe Ohnesorge, der die Führung bis zum Ende nicht mehr abgab. Aus einer ebenfalls rasanten Entscheidung der letzten vier für einen Deal nach Chipcount ging er als Sieger hervor, auf die verdiente Champagnerdusche wollte er diesmal aber verzichten.

Hakki Vural (2) und Uwe Ohnesorge (1)
Hakki Vural (2) und Uwe Ohnesorge (1)
Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, ist mit dem kultigen 200 Euro Freeze-Out-Turnier wieder die etwas höherpreisige Poker-Action angesagt. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers vom Sonntag, dem 22.04.2012:

1. Uwe Ohnesorg (D)1.000,- Deal
1. Hakki Vural (D)890,- Deal
3. NN835,- Deal
4. NN700,- Deal
5. NN370,-
6. Florian Akyol (D)330,-
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 125 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 75 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 55 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 4.125 Preisgeldpool
  • 5 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 und 5/5 (Omaha)
  • 2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiterin: Stella Bette