Spielbank Wiesbaden: Die glorreichen Sieben oder Albert Ushky gewinnt mal wieder

Der gestrige 11. Juni war einer der wenigen Montage, an denen das Wiesbadener Profi-Turnier anderen Weltevents Tribut zollen musste. Die Fußball-EM in Polen/Ukraine und die World Series of Poker in Las Vegas hatten das Teilnehmerfeld sichtlich schrumpfen lassen. Das war für die trotzdem Anwesenden aber kein Nachteil. Im Gegenteil. Viele von ihnen waren neben dem Preisgeld zusätzlichen auf der Jagd nach den begehrten montäglichen Over-All-Punkten. Und bei „nur“ 37 Teilnehmern war es natürlich leichter, an diese Punkte ran zu kommen. Auch die Tatsache, dass die Startingstacks noch mal um 1.000 Chips auf 8.000 erhöht wurden, sorgte für Freude unter den Teilnehmern.

Doch wer jetzt dachte, dass Taktieren und erstmal Abwarten im Vordergrund stünden, musst sich eines Besseren belehren lassen. Es wurde gepokert, als gäbe es kein Morgen mehr. Im Gegensatz zum teilweise müden Kick zwischen der „Tricolore“ und den „Three Lions“ ging es auf dem grünen Filz der Turniertische richtig beherzt zur Sache. All-In-Situationen im Minutentakt, meist gefolgt von weiteren Seat-Open-Rufen.

Am Final-Tisch ab Mitternacht passierte dann aber nicht mehr viel und so einigte man sich nach knapp einer Stunde auf einen Deal, aus dem Albert Ushky mit den meisten Chips als würdiger Sieger hervorging.

Der Sieger Albert Ushky mit dem Drittplatzierten Theo Krum
Der Sieger Albert Ushky mit dem Drittplatzierten Theo Krum
Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da steigt mit einem 75er Buy-In und 4.000 Start-Chips die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und das jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers am Montag, dem 11.06.2012:

1. Albert Ushky (D)1.180,- Deal
2. Stefan Dölle (D)1.000,- Deal
3. Theo Krum (D)1.000,- Deal
4. Michael Hüttl (D)1.000,- Deal
5. Sebastian Marra (D)1.000,- Deal
6. Daniel Lange (D)1.000,- Deal
7. NN1.000,- Deal
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 99 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 37 Turnierspieler
  • 4 Turniertische
  • 7.400* Preisgeldpool * hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
  • 3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/10
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiter: José Veredas