Spielbank Wiesbaden: Countdown zum Deep-Stack-Sunday läuft. Daniel Matissek gewinnt souverän das Montagsturnier.

Der nächste € 500 Deep-Stack-Sunday rückt unaufhaltsam näher – am kommenden Sonntag ist es wieder soweit – und die „Warm-Up“ Phase in der Pokerhochburg Wiesbaden hat begonnen. Mittlerweile unbeeindruckt von der laufenden Europameisterschaft füllte sich am gestrigen Montag, dem 18. Juni die Pokerarena wie gewohnt und das € 200 Turnier war mit 52 Teilnehmern fast wieder ausverkauft. Pünktlich um 19:45 Uhr öffnete der erste Omaha-Cashtable und um 20 Uhr startete der Run auf den attraktiven Preispool von 10.400 Euro.

Die Crème de la Crème der Rhein-Main-Pokerszene war wieder eingelaufen, von Gerd Wandel über Michael Hüttl zu Wolfgang Werft, um nur einige zu nennen. Einen Traumstart erwischte der Deutsch-Türke Paco Kaplan, eine feste Größe beim Montagsturnier. Mit gewohnter Aggressivität spielte er von Beginn an nur auf Sieg und erreichte problemlos den Final-Table. Auch der sympathische Ex-Fußballprofi Norbert Hofmann spielte eine tadellose Vorrunde. Souverän, abgeklärt und mit seiner urigen Art schaffte er den Sprung in die Top-Ten.

Für Daniel Matissek aber sollte es die Nacht der Nächte werden. Mittlerweile fest verwurzelt in der Wiesbadener Pokerszene, spielte er seine ganze Erfahrung aus und sicherte sich als Chipleader seinen Platz am Final-Table.

Dieser startete um 0:30 Uhr. Zunächst aber wurden dort nur die Chips hin und her geschoben. Der Knoten platzte erst nach 40 Minuten, als Paco Kaplan mit Pocket D All-In ging, A-B und Pocket 8 callten und die Damen hielten: Die ersten Beiden waren draußen. Kurz danach erwischte es Norbert Hofmann als Fünften. Und jetzt kam Matissek. Zunächst knöpfte er sich mit Pocket Assen Rene Krieg mit A-K vor. Matisseks Asse hielten und da waren’s nur noch drei. Danach ging es zügig. Der Matissek’schen Übermacht an Chips hatten Paco Kaplan und der Dritte im Bund nichts entgegen zu setzen. Um kurz nach zwei boten sie daher einen Deal an, Matissek erbarmte sich großzügig und hatte nach langer Zeit endlich mal wieder einen Sieg in Wiesbaden eingefahren.

Daniel Matissek (1) und Paco Kaplan (2)
Daniel Matissek (1) und Paco Kaplan (2)
Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da steigt mit einem 75er Buy-In und 4.000 Start-Chips die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und das jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers am Montag, dem 18.06.2012:

1. Daniel Matissek (D)2.700,- Deal
2. Paco Kaplan (D)2.350,- Deal
3. NN2.000,- Deal
4. Rene Krieg (D)1.080,-
5. Norbert Hofmann (D)880,-
6. NN780,-
7. NN300,- Deal
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 100 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 52 Turnierspieler
  • 5 Turniertische
  • 10.400* Preisgeldpool *hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
  • 3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/10 und 10/10
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiter: Franco di Martino