Alois Bacher (Südtirol), errang den Baccara Weltmeister Titel 2001

Die Zusammenarbeit des Casinos Seefeld/Tirol, seinen Partnern [key:IC] und Günther Verlag (Klaus Günther) ermöglichte das attraktive Preisgeld für die bisher größte Weltmeisterschaft.

Schon zum dritten Mal lud das Casino Seefeld/Tirol alle Baccaraspieler zur Weltmeisterschaft ein. Die Gäste waren hier Könige und das zusätzliche Rahmenprogramm im Hotel Klosterbräu bei hervorragender Küche und eines Dinnerprogramms „Hommage an Woody Allen“ sorgte für eine angenehme Atmosphäre.

Dir. Steger, Carina Mauthner sowie das gesamte Baccara Team kümmerten sich um die internationalen Gäste, die bei diesem hervorragenden WM-Baccra Turnier von allen bis auf das äußerste verwöhnt wurden. Nicht umsonst heißt es, dass Baccara ein Spiel der Könige war oder ist, jeder einzelnen Baccara Spieler wurde vom Casino Seefeld als ein solcher im sprichwörtlichen Sinne behandelt.

Gespielt wurde die Weltmeisterschaft nach der Wertung „längste Hand“. Die 11 Besten nahmen am großen Finale um das Preisgeld von ATS 450.000,-/32.702,- am Samstag, den 29. September um 23.00 Uhr, teil.

Die [key:IC] und der Günther Verlag waren stolz darauf, als Hauptsponsor die 3. Baccara Weltmeisterschaft im Form des großzügigen Preisgeldes mitzugestalten. Auch konnte die [key:IC] vor Ort ihr Casino Programm erläutern und den Besuchern näher bringen. Für diese gute Zusammenarbeit mit dem Casino Seefeld und mit Dir. Steger, sowie dem ganzen Casino Team, möchte sich die [key:IC] und ihr Partner Günther Verlag herzlich bedanken.

Jeden Tag konnten sich die Baccara Spieler für das große Finale qualifizieren und der Tagessieger erhielt zusätzlich für die längste Hand des Tages ein Preisgeld von 40.000,- ATS ausbezahlt. Bis zu 11 Spieler konnten sich in den Tagen vom 26-29. September qualifizieren. Besonders war die Stimmung auch bei den italienischen Baccara Freunden, die zahlreich erschienen waren.

Am Finalabend war es eine hervorragende Baccara Partie mit einer sehr angenehmen und freundschaftlichen Stimmung. Bis zu den letzen 3 Teilnehmern, die von den herumstehenden Gästen bejubelt und angefeuert wurden, war es außerordentlich spannend. Danach konnte der Baccara-Chef Ronald Zimmermann dem Südtiroler Alois Bacher den Siegerpokal mit dem Preisgeld von ATS 100.000,- überreichen. Zweiter und Vizeweltmeister wurde der Salzburger Abi Krasnici und den dritten Platz belegte Hans Jörg Schwabl, ebenso aus Südtirol. Die Italienerin, Signora Condemi aus Rom konnte den Gesamtpreis für die „längste Hand“, ein Mont Blanc-Meisterstück, entgegennehmen.
Wieder einmal sah man, dass Baccara ein besonderes, hervorragendes und beliebtes Spiel ist und auf der ganzen Welt seine Freunde hat.

Die [key:IC] und der Günther Verlag gratulieren nochmals recht herzlich dem neuen Weltmeister Alois Bacher zu seinem Weltmeister Titel im 3. „Baccara World Championship 2001“ und freuen sich mit allen Baccara Spielern auf die vierte WM im Baccara World Championship 2002 im Casino Seefeld/Tirol.