Golden Jack des Monats Dezember: „Let’s Play“- hier ist der Name Programm

Berlin/Bornheim – Das Spiel- und Entertainment-Center „Let’s Play“ in Bornheim, in der Johann-Phillip-Reis-Straße 7, verkehrgünstig an der Autobahnabfahrt Bornheim-Rheinland A555 befindlich, ist bereits nach nur einem Jahr nach der Eröffnung eine etablierte Größe im Freizeitangebot der Region. Der Name der Spielstätte stellt dabei nicht nur eine Einladung dar, sondern ist im wahrsten Sinne Programm.

Das Let's Play in Bornheim erhält den Golden Jack des Monats Dezember.
Das Let’s Play in Bornheim erhält den Golden Jack des Monats Dezember.
Im „Let’s Play“ finden Besucher Spielfreude, Spaß und Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau. Dieser Umstand wird nun durch die Spielstättenbewertungskommission belohnt, die das „Let’s Play“ als „Besonders vorbildliche Spielstätte“ des Monats Dezember mit dem „Golden Jack“ auszeichnet. „Einen besseren Abschluss unserer monatlichen Auszeichnungen für das Jahr 2008 hätten wir uns kaum vorstellen können. „Die Spielstätte Let’s Play ist ein Musterbeispiel eines modernen Entertainment-Centers“, so Klaus Heinen, Leiter der Spielstättenbewertungskommission.
Die ebenerdig auf 600 Quadratmetern großzügig angelegte Spielstätte lässt in punkto Design und Ausstattung keine Wünsche offen: Mittelpunkt ist hierbei der hell und freundlich gestaltete Eingangs- und Thekenbereich, welcher am Tage durch die Installation einer Glaskuppel vollständig mit natürlichem Licht erhellt wird. Die vier individuell und farblich abwechslungsreich ausgestatten Spielbereiche warten mit einer Vielzahl von Spielgeräten auf die Gäste, die je nach Lust und Laune zwischen den Bereichen wählen können. Neben einem umfangreichen Angebot von Unterhaltungsspielgeräten mit Geldgewinn-Möglichkeit stehen mehrere Billardtische, ein Snookertisch sowie zehn Internetterminals zur Verfügung. Die Hallenleiterin Vera Thieme und ihre 10 kompetenten Mitarbeiterinnen sorgen zudem mit einem ausgesprochen freundlichen Service für das i-Tüpfel in Sachen Wohlfühlambiente und entspannter Atmosph äre.

Für das im Raum Nordrhein-Westfalen tätige, familiengeführte Betreiberunternehmen „Pütz“ ist es bereits die zweite Auszeichnung einer Spielstätte mit dem „Golden Jack“; alle 21 Spielstätten des Unternehmens tragen zudem das Prädikat „Vorbildliche Spielstätte“. Wolfgang Pütz, Gründer und Inhaber des Unternehmens, begann Anfang der achtziger Jahre mit dem Aufstellen von Spielgeräten in Gaststätten, bald kamen die ersten Spielstätten dazu. Pütz erkannte die Zeichen der Zeit rechtzeitig und stellte sein Unternehmen nach und nach breiter auf. Heute gehören zu dem Unternehmen, welches Pütz zusammen mit seiner Frau Ingeborg und seinem Sohn Wolfgang Pütz jun. erfolgreich führt, neben der Aufstellung in der Gastronomie und den Spielstätten, sechs Billardcafes und zwei moderne Bowling-Arenen. Eines der Bowling-Center liegt gleich neben dem „Let’s Play“ in Bornheim: Ein weiterer Grund, der einen Besuch der Spielstätte lohnenswert macht.