Fernlernspiel S.P.E.E.D.

Azubi-Team der Gauselmann Gruppe mit hervorragendem 2. Platz bei der Landesendrunde

Das S.P.E.E.D.-Team der Gauselmann Gruppe: v.l.n.r.: Michael Ferderer, Milina Pfaffengut, Thorben Lommel, Thomas Döpke, Bujar Feta.
Das S.P.E.E.D.-Team der Gauselmann Gruppe: v.l.n.r.: Michael Ferderer, Milina Pfaffengut, Thorben Lommel, Thomas Döpke, Bujar Feta.
Espelkamp. Am 15. und 16. Mai traten fünf Auszubildende der Gauselmann Gruppe an, um in der Landesendrunde des Planspiels S.P.E.E.D. des Bildungswerks der Niedersächsischen Wirtschaft ihre strategische Entscheidungsfähigkeit in den Bereichen Einkauf, Produktion, Verkauf, Finanz- und Personalwesen unter Beweis zu stellen. Mit Erfolg: Thomas Döpke, Michael Federer, Bujar Feta, Thorben Lommel und Milina Pfaffengut wurden „Vizemeister“ am Endrundenort auf Schloss Etelsen bei Verden und konnten sich gegen neun weitere Teams behaupten.

Carmen Lohmeier, Personalreferentin für Aus- und Weiterbildung bei der Gauselmann AG ist stolz auf ihre Schützlinge: „Unsere Auszubildenden haben eindrucksvoll gezeigt, dass sie betriebswirtschaftlich viel gelernt haben und auch im Team konstruktiv zusammenarbeiten können. Wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis“.

Beim Planspiel S.P.E.E.D. stehen sich Auszubildende in Mannschaften als Vorstände von fiktiven Einproduktbetrieben gegenüber und lernen so in vier Spielperioden operative und strategische Entscheidungen richtig zu treffen und als Team zusammenzuarbeiten.