Lotto informiert: Lottofee feiert Jubiläum

Franziska Reichenbacher präsentiert am Samstag zum 500. Mal die Ziehung der Lottozahlen in der ARD

18,2 Milliarden Euro an Gewinnen, fast 900 Millionäre und über 3.500 Lotto-Sechser – die Bilanz der vergangenen elf Jahre fällt beeindruckend aus. Im Januar 1998 präsentierte Franziska Reichenbacher zum ersten Mal die Ziehung der Lottozahlen in der ARD. Am Samstag (23. Mai 2009) feiert die Lottofee nun mit ihrer 500. Sendung Jubiläum.

44 – das war die erste der inzwischen 2.994 Gewinnzahlen, die Franziska Reichenbacher bei ihrer Lotto-Premiere am 24. Januar 1998 ausloste. Sie trat damit in die Fußstapfen von Karin Tietze-Ludwig, die von 1967 bis 1998 die samstägliche Lottoziehung moderierte und für die Deutschen das Gesicht von Lotto war. Mittlerweile ist die gebürtige Mainzerin aber längst so populär wie ihre Vorgängerin.

Franziska Reichenbacher
Franziska Reichenbacher
Das Glück kann die 41-jährige Reichenbacher zwar nicht beeinflussen, aber sie freut sich mit jedem Spielteilnehmer, der gewinnt. „Bei jeder Ziehung, mit jeder Zahl wird über Schicksale entschieden, immer geht es um große Hoffnungen und Träume vom Glück – und ich drücke wirklich jedem Tipper die Daumen“, so die Lottofee. Insgesamt wurden bei den von ihr moderierten Ziehungen rund 18,2 Milliarden Euro als Gewinne an die Lottospieler ausgeschüttet. Gleich bei ihrer Lotto-Premiere lachte einem Berliner das Millionenglück: Die sechs Richtigen 14, 22, 25, 35, 44 und 48 in Kombination mit der Superzahl 8 bescherten ihm über 8,3 Millionen DM. Ein Start nach Maß für die neue Lottofee! Den größten Gewinn kassierte am 7. Oktober 2006 ein Glückspilz aus Nordrhein-Westfalen, der 37,68 Millionen Euro gewann. Bis heute ist dies der höchste Einzelgewinn im deutschen Lotto 6 aus 49.

Insgesamt landeten in Reichenbachers Sendungen genau 894 Lottospieler Millionengewinne. Noch viel höher ist die Zahl der Lotto-Sechser, die in den bisherigen 499 Ziehungen erzielt wurden. Exakt 3.555 Lotto-Volltreffer fielen an, davon 364 in der ersten Gewinnklasse (Sechs Richtige mit Superzahl). Die meisten Sechser bei einer ihrer Ziehungen stellten sich am 3. Mai 2003 ein: Die Gewinnzahlen 5, 14, 23, 32, 41 und 48 – mit Ausnahme der 48 allesamt in einer Reihe mit demselben Abstand 9 gelegen – hatten gleich 133 Lottospieler angekreuzt.

Seit dem 2. April 2005 findet die Samstagsziehung der Gewinnzahlen um 19.50 Uhr bzw. 19.55 Uhr im 53. Stock des Frankfurter Main Towers statt – fast 200 Meter über der Stadt. Am kommenden Samstag, 23. Mai, ist die Ziehung aber erst um 20.15 Uhr zu sehen, denn die ARD berichtet bis zur Tagesschau um 20.00 Uhr vom Finale der Fußball-Bundesliga. Mit welchen Glückszahlen sie die Lottospieler dann überraschen wird? In ihren bisherigen 499 Ziehungen waren jedenfalls mit der 1 und der 49 ausgerechnet die erste und die letzte Lottozahl die erfolgreichsten.