Kickerfieber in der Hauptstadt

40 Teams kämpften beim Ministergärten-Cup in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz um den Titel 2009

NSM-Löwen Entertainment GmbH und Gauselmann Gruppe unterstützten das Fußball-Event der Extraklasse

Wer wird Kicker-Meister in Berlin? – Das war die spannende Frage beim Ministergärten-Cup 2009 in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlin.

40 bunt gemischte Teams aus Ministerien, Botschaften, Hauptstadtredaktionen und Landesvertretungen, Repräsentanten aus dem Bundestag sowie Journalisten traten an, um den Berliner Kickermeister und damit den Gewinner des Ministergärten-Cups 2009 auszuspielen. Bereits zum vierten Mal wurde der ‚Ministergärten-Cup’ durch die erfolgreiche Partnerschaft zwischen der Landesvertretung Rheinland-Pfalz, NSM-Löwen Entertainment GmbH, Gauselmann AG, Bitburger Braugruppe GmbH und der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH ermöglicht.

Gastgeber Dr. Karl-Heinz Klär – ein echter Kickerfan

Ein echter Kickerfan war auch Gastgeber und Staatssekretär Dr. Karl-Heinz Klär, Bevollmächtigter des Landes beim Bund und für Europa, der die rund 160 Gäste begrüßte und den Abend im Kreise der Kickerfans sichtlich genoss. In seiner Begrüßung merkte er an, dass der Ministergärten-Cup immer ein willkommenes Highlight zum stressigen Arbeitsalltag sei und somit schon traditionell im Veranstaltungskalender der Landesvertretung Rheinland-Pfalz stehe.

Spannende Spiele und großes Finale

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck mit Nils Rullkötter (1.v.l. – Gauselmann Gruppe) im Duell gegen Mario Hoffmeister (1.v.r. - Gauselmann Gruppe) und Helmut Schneller (2.v.r. – NSM-Löwen Entertainment GmbH)
Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck mit Nils Rullkötter (1.v.l. – Gauselmann Gruppe) im Duell gegen Mario Hoffmeister (1.v.r. – Gauselmann Gruppe) und Helmut Schneller (2.v.r. – NSM-Löwen Entertainment GmbH)
Der Veranstaltungsbereich der Landesvertretung wurde an diesem Abend in eine echte Fußballarena verwandelt und Patrick Glocker, ehemaliger Spieler der deutschen Tischfußballnationalmannschaft, sorgte für einen reibungslosen Ablauf des Turniers. Der begehrte Siegerpokal wurde ähnlich wie bei der Welt- oder Europameisterschaft in einer Vor- und einer Hauptrunde ausgespielt. In der Hauptrunde mussten sich die Spieler in K.O.-Runden bis zum Sieg beweisen.

Spannend war es von Anfang an, denn die Titelverteidiger – die Spieler des Teams „Botschaft Litauen“ – waren auch für 2009 die heimlichen Favoriten des Cups in der Landeshauptstadt.

Aber die gegnerischen Mannschaften hatten sich gut vorbereitet und kräftig geübt, um dem Team der Botschaft der Republik Litauen entgegensetzen zu können – mit Erfolg! Im Viertelfinale nahmen die „Roten Socken“ (Bundestagsfraktion Die Linke) den „Litauern“ das Zepter ab. Dieser Erfolg sollte sich fortsetzen – auch im Finale zeigten sie ihre Stärken und besiegten das Team von „Arte“ – Vize-Kickermeister des letzten Jahres. Im Großen und Ganzen ein vollkommen unerwarteter, aber sehr verdienter Sieg. Und somit ging der heiß umkämpfte 1. Preis – ein Kicker von der Firma NSM-Löwen Entertainment GmbH an Daniel Rühmkorf, Michael Schlick, Timo Blöß und Erik Wenzel vom Team der „Roten Socken“, der nach dem Turnier in den Räumlichkeiten der Links-Fraktion im Bundestag aufgestellt wird.

Aber auch auf die Zweit- und Drittplazierten warteten attraktive Preise: Die Zweitplatzierten vom „Team Arte“ (Markus Wölky, Sascha Kricke, Thomas Weichenhain) konnten sich über ein Weinpräsent der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH freuen, das Team „Ljubljana Dragons“ von der Botschaft der Republik Slowenien mit Rolf Gebker, Mateja Virant und Tilo Fütterer erhielt für den verdienten dritten Platz ein hochwertiges Schreibset der Firma NSM-Löwen Entertainment GmbH. Zudem winkten noch Pokale und Urkunden für die verdienten Finalisten sowie eine Flasche Sekt für alle Teilnehmer zum Abschluss des gelungenen Abends.

Prominenter Besuch wagte ein Duell

Hausherr Dr. Karl-Heinz Klär (1.v.l. – Landesvertretung Rheinland-Pfalz) gratuliert zusammen mit Mario Hoffmeister (2.v.l. - Gauselmann Gruppe) den Platzierten des Ministergärten-Cups 2009.
Hausherr Dr. Karl-Heinz Klär (1.v.l. – Landesvertretung Rheinland-Pfalz) gratuliert zusammen mit Mario Hoffmeister (2.v.l. – Gauselmann Gruppe) den Platzierten des Ministergärten-Cups 2009.
Ein erfolgreiches Turnier mit prominenten Gästen – das zeichnet den Ministergärten-Cup aus. So ließ es sich der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck nicht nehmen, ein Probespiel am Kicker zu wagen. Und auch der Bundesarbeitsminister Olaf Scholz sowie Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt testeten ihr Können mit der kleinen Kugel.

Der „Star Kick“ der ostwestfälischen Gauselmann Gruppe forderte zum besonderen Duell

„Die Resonanz war sehr gut und wir freuen uns, dass so viele Kicker-Fans an diesem Turnier teilnehmen“, lautete das Resümee der Organisatoren. Auch die Teilnehmer freuten sich über dieses einzigartige Turnier in den Ministergärten Berlins. Und wem die Herausforderung Mensch gegen Mensch nicht genug war, der forderte noch den „Star Kick“ heraus. Der Kicker-Roboter der adp Gauselmann GmbH ließ den einen und anderen Spieler ganz schön ins Schwitzen kommen und zeigte, was in ihm steckt: das Know-how des Instituts für Informatik der Universität Freiburg und der adp Gauselmann GmbH, die den „Star Kick“ gemeinsam entwickelten.