Spannende Duelle am Touchscreen

1. Trendy Open in Espelkamps „alter Gießerei“

Große Konzentration am Touchscreen bei den drei verschiedenen Trendy-Turnieren.
Große Konzentration am Touchscreen bei den drei verschiedenen Trendy-Turnieren.
Espelkamp. Am vergangenen Wochenende war Espelkamp, der Firmensitz der ostwestfälischen Gauselmann Gruppe, das Mekka aller Trendy-Fans. Die Spielemacher hatten Team- und Einzelspieler des modernen Touchscreengerätes zu einem spannenden Turniertag mit vielen Highlights bei den Trendy Open eingeladen. Und die Trendy-Anhänger kamen zahlreich zum Austragungsort, der alten Gießerei. „Mehr als 150 Einzelspieler und Teams waren beim Mannschafts-Live-Qualifiying für die Zwischenrunde der Trendy Challenge und bei den Fun-Turnieren für „Solisten“ und Mannschaften dabei. Zum Teil haben die Besucher mehrere hundert Kilometer zurückgelegt, um am großen Zusammentreffen der Trendy-Familie teilzunehmen“, freute sich Sascha Wömpener, Produkt- und Vertriebsmanager Touchscreengeräte, über die große Resonanz. Auch der Unternehmensgründer Paul Gauselmann und der Vorstand Vertrieb, Jürgen Stühmeyer ließen es sich nicht nehmen, am Turniertag persönlich vorbeizuschauen und an den spannenden Duellen teilzuhaben.

Trendy-Liga-Saison erfolgreich beendet

Konnten sich gleich über zwei Titelgewinne freuen, die „Muschpflücker“ aus dem „Spiel-Planet“ in Bad Marienberg.
Konnten sich gleich über zwei Titelgewinne freuen, die „Muschpflücker“ aus dem „Spiel-Planet“ in Bad Marienberg.
Noch vor dem Startschuss zu den Wettkämpfen konnten bereits die ersten Sieger ausgezeichnet werden. Denn vor einigen Wochen war die zweite Saison in der Trendy-Liga erfolgreich beendet worden. Die Tabellenersten der verschiedenen Ligen wurden mit großen Pokalen ausgezeichnet. Sieger in der höchsten Spielklasse waren die „Muschelpflücker“ aus dem „Spiel-Planet“ in Bad Marienberg, die ihren Sieg mit einer Champagnerdusche feierten. Alle anderen, die noch keinen Titel vorzuweisen hatten, stürzten sich mit großer Motivation in das Live-Qualifying. Mit den Spielen „Power Shields“, „Scrap Shot“ und „Triple Eggs“ kämpften sich sechs Mannschaften direkt zu den regionalen Qualifikationsturnieren für die Trendy Challenge. Über die Teilnahme an der nächsten Runde konnten sich die „Dolphins“ für den Norden, „Touch 4 IN“ aus der Region Süd, „Team Casino“ für den Bereich Süd-West, „Fürstenau 1“ für den Nord-Westen, „hey hey wicky“ aus dem Osten und die „Black Diamonds“ für die Region West freuen.

Die Spieler des Fun-Team-Turniers traten bei den Spielen „Pyramids“, „Twins on Ice“ und „Merkur Money“ gegeneinander an. Den Sprung aufs Siegertreppchen beim Fun-Team-Turnier schafften wie schon in der Trendy-Liga die „Muschelpflücker“. Bei den Einzelspielern touchte sich „Willi“ aus dem
„Spielstübchen“ in Eutin mit „Pyramids“ zum Sieg.

Im Rahmen der Trendy Open hatten die Besucher auch die Möglichkeit an den Merkur Masters, einem Turnier an den Multigamern, teilzunehmen. Die Gäste bekamen dabei 10.000 Punkte an den Geräten aufgebucht und konnten dann dreißig Minuten lang die beliebtesten Spiele austesten und versuchen, die Punkte möglichst zu vermehren. Der Gewinner des Turniers war derjenige, der nach einer halben Stunde die meisten Punkte aufweisen konnte. „Wir hatten eine tolle Resonanz auf die Multigamer“, freute sich Holger Schwarze, Produkt- und Vertriebsmanager für diesen Bereich, über die Merkur Masters. „Es hat sich gezeigt das es eine große Schnittmenge zwischen den Trendy- und Multigame-Spielern gibt“.