Golden Jack im Oktober 2009: „Spiel-Casino“ Holzminden punktet durch Angebotsvielfalt

Außenansicht des
Außenansicht des „Spiel-Casino“ in Holzminden
Berlin/Holzminden. Das Spiel- und Entertainment-Center “Spiel-Casino“, verkehrsgünstig im Gewerbegebiet von Holzminden gelegen, ist bereits knapp eineinhalb Jahre nach der Eröffnung eine etablierte Größe in der Region.

Im „Spiel-Casino“ finden Besucher Spiel, Spaß und Unterhaltung auf höchstem Niveau. Daher wird die Spielstätte durch die Spielstättenbewertungskommission mit der höchsten Auszeichnung der Branche, dem Golden Jack für den Oktober 2009 ausgezeichnet. „Das „Spiel-Casino“ ist durch die große Palette an Unterhaltungsspielgeräten ein Musterbeispiel eines modernen Entertainment-Centers“, so Klaus Heinen, Leiter der Spielstättenbewertungskommission. Die Spielstätte bietet jedem Besucher interessante Unterhaltungsmöglichkeiten: Neben Geld-Gewinn-Spiel-Geräten (GGSG), Trendys und Internetterminals gibt es auch Billard, Flipper und Dart.

Am 16. Oktober werden Klaus Heinen und Dirk Lamprecht, Geschäftsführer AWI Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH in das an der Weser gelegene Holzminden in Niedersachsen reisen, um den Betreibern um 14:00 Uhr den Golden Jack feierlich zu überreichen. „Es ist der erste Golden Jack, den das Unternehmen der Familie Bornemann erhält“, sagt Heinen.

Von Außen eher nüchtern und funktional anmutend, ist die Innengestaltung der Spielstätte ganz im Casino-Stil gestaltet. Warmes Rot ist eine der vorherrschenden Farben. Klare Formen des Mobiliars sind mit verspielten Malereien an den Wänden verwoben. Sie bringen Schwung in das „Spiel-Casino“, wirken wie Musik und erzeugen eine Leichtigkeit in der Spielstätte, die den Besucher zur Bewegung animiert.

Ganz im Sinne des Unternehmermottos der Familie Bornemann: „Leben und leben lassen“, kann sich jeder Gast hier wohl fühlen. Dafür sorgt auch täglich, außer Sonntags von acht bis vierundzwanzig Uhr, das sechsköpfige Team des „Spiel-Casinos“. An der Kaffeebar mit Kaltgetränken und kleinen Snacks und Sandwiches, kümmern sich die Mitarbeiter serviceorientiert und professionell um das leibliche Wohl der Gäste. „Regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter gehören in unserem Unternehmen zur Selbstverständlichkeit“, sagt Arne-Christian Bornemann, der sich unter anderem um das operative Geschäft der Gastro und Spiel GmbH kümmert. Die Teams verständen sich als moderne Dienstleister für den Kunden, der das gemütlich-freundliche Ambiente für eine kultivierte Freizeitgestaltung schätze, unterstreicht Bornemann.

Der Erfolg gibt ihm Recht. Seniorchef Eckhardt Bornemann fügt hinzu: „ Neben den „Freizeitverkäufern“ in unseren Spielstätten sind permanente Innovation und Kreativität die zwei weiteren Säulen, die unser erfolgreiches Wachstum ausmachen.“

Das familiengeführte Unternehmen Gastro und Spiel GmbH hat innerhalb der vergangenen dreizehn Jahre 20 Spielstätten in Niedersachsen, Ost-Westfalen und Thüringen eröffnet und bietet 70 Vollzeitkräften einen spannenden und modernen Arbeitsplatz.