Bekannter als die Mona Lisa

Arnold Rückert entwirft seit 30 Jahren Scheibengrafiken für die Gauselmann Spielgeräte

Unternehmer Paul Gauselmann (r.) und Technik-Vorstand Dr. Werner Schroer (l.) gratulierten Arnold Rückert zu seinem Jubiläum.
Unternehmer Paul Gauselmann (r.) und Technik-Vorstand Dr. Werner Schroer (l.) gratulierten Arnold Rückert zu seinem Jubiläum.
Espelkamp/Lübbecke. Als studierter Grafik-Designer liegt Arnold Rückert die Kreativität im Blut. Und bereits seit 30 Jahren setzt der heute 60-Jährige genau diese kreative Energie für die Espelkamper Gauselmann Gruppe ein. Als heutiger Gruppenleiter der Scheibengrafik ist er seit 1981 aktiv an der Gestaltung der innovativen Geld-Gewinn-Spielgeräte beteiligt und weiß ganz genau, welche Darstellungen und Abbildungen bei den Spielgästen ankommen. An zahlreichen der mehr als zwei Millionen produzierten Geld-Gewinn-Spiel-Geräten der vergangenen 30 Jahre war Arnold Rückert mit Einfallsreichtum und Gestaltungskraft beteiligt. Damit wurden seine Ideen statistisch gesehen sicherlich von mehr Personen angeschaut und wahrgenommen als die weltbekannte Mona Lisa im Pariser Louvre.

„Als Gruppenleiter der Scheibengrafik stelle ich die kreativen Ideen unseres Teams und neue grafische Projekte bei der Unternehmens- und Geschäftsleitung vor und koordiniere zudem die Umsetzung der Unternehmenspolitik in die Praxis, sofern die grafische Scheibengestaltung der Gauselmann-Spielgeräte davon betroffen ist“, erklärt Arnold Rückert seine Tätigkeit. Als Gruppenleiter ist Arnold Rückert zudem zusätzlich für den allgemeinen Work-flow und die Teamarbeit verantwortlich. Einen freien Kopf für viele neue Ideen verschafft sich Arnold Rückert beim Wandern und Reisen – am liebsten am Gardasee. Der Jubilar ist verheiratet und hat zwei Kinder sowie drei Enkelkinder.