Werner Vens geht nach 47 Jahren in den Ruhestand

Geschäftsführung und Mitarbeiter verabschieden Werner Vens nach 17.256 Tagen im Unternehmen

Ein Fahrrad schenkte die Geschäftsführung Werner Vens zur Pensionierung. (v.l.n.r.: Arne Schmidt, Burkhard Revers, Ursula Schmidt, Werner Vens und Axel Schmidt)
Ein Fahrrad schenkte die Geschäftsführung Werner Vens zur Pensionierung. (v.l.n.r.: Arne Schmidt, Burkhard Revers, Ursula Schmidt, Werner Vens und Axel Schmidt)
Coesfeld. Da blieb das eine und andere Auge dann doch nicht trocken, als Werner Vens heute von der Geschäftsführung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schmidt Gruppe in den Ruhestand verabschiedet wurde. Schließlich arbeitete der 74-Jährige seit 1964 im Unternehmen, wo er bei Thesing als Buchhaltungsleiter seine Laufbahn begann.

„Wir arbeiten nicht nur, um etwas zu produzieren, sondern auch, um der Zeit einen Wert zu geben.“ – Mit diesem Zitat bedankte sich Arne Schmidt im Namen der gesamten Geschäftsführung und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Werner Vens für die Zeit im Unternehmen, der er einen Wert gegeben und durch sein Engagement Werte geschaffen habe. Für diese Zeit und für diese Werte möchten wir uns bei ihnen bedanken“, so Arne Schmidt. In seiner Rede lobte Arne Schmidt Werner Vens, der stets ein wichtiges Element des Unternehmens war und den alle Kolleginnen und Kollegen als zuverlässigen und ehrlichen Mitarbeiter und Kollegen kennengelernt haben und schätzen.

Nach 17.256 Tagen bzw. 414.144 Stunden oder aber 24.848.640 Minuten im Unternehmen war es dann an der Zeit Abschied zu nehmen, bevor Werner Vens endgültig in den Ruhestand ging. Wie sehr das Unternehmen Werner Vens ans Herz gewachsen ist, denn schließlich arbeitete der 74-Jährige zehn Jahre nach seiner „offiziellen“ Pensionierung noch als freiberuflicher Mitarbeiter bei der SCHMIDTGRUPPE, fasste er nach der Laudatio zusammen und dankte allen für ihr Engagement und ihre Zusammenarbeit. „Viele von ihnen“, so Werner Vens, „habe ich damals selbst noch eingestellt: als Auszubildende oder Techniker. Schön, dass Sie jetzt hier sind.“ Und natürlich durften sie während dieser besonderen Feierstunde nicht fehlen: die kleinen Anekdoten und Geschichten, die gemeinsam erlebt wurden und an die sich alle gerne erinnerten.

Eine Collage als Dankeschön für Werner Vens.
Eine Collage als Dankeschön für Werner Vens.