Bally Wulff feiert in Schloss Britz

Illusionskünstler zaubern riesiges Geldspielgerät auf die Bühne

Tim Wittenbecher, Wolfram Seiffert und Sascha Blodau.
Tim Wittenbecher, Wolfram Seiffert und Sascha Blodau.
Berlin, den 21.11.2011. Bally Wulff hatte vergangenen Donnerstag zum großen Spektakel ins Schloss Britz geladen. Mehr als 150 Gäste waren dabei, als die Illusionisten „Ehrlich Brothers“ den neuesten Coup von Bally Wulff – den „Magic Cashpot“ auf die Bühne zauberten. So konnten sich die Zuschauer gleich selbst von der Magie des neuen Spielgeräts bezaubern lassen, das durch seine Optik, modernste Technik und eine faszinierende Spielqualität mehr als überzeugt.

Andreas & Chris Ehrlich gehören zur Weltelite der Illusionisten. Mit einer atemberaubenden Show präsentierten die beiden Künstler gestern das neue Jackpot-System von Bally Wulff einem ausgewählten Kundenkreis.

Mit dem Jackpot-System kehrt nun eine Legende zurück: Auf der IMA 1998 stellte das Berliner Traditionsunternehmen einst den Magic Jackpot vor, der damals zur erfolgreichsten und bedeutendsten Produkteinführung der 90er Jahre gehörte.

Innovativ ist auch das neue Spielgerät. „Der Cashpot ist Entertainment pur und bringt spannenden „Casino-Flair“ in jede Spielstätte“, erläutert Geschäftsführer Tim Wittenbecher und fügt hinzu „mich begeistert vor allem das gemeinsame Spielerlebnis mit den anderen Spielgästen, da man quasi zusammen um den Pot spielt.“ Wie alle Geräte aus dem Hause Bally Wulff, ist auch der Cashpot durch das staatliche Prüfinstitut PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) geprüft und abgenommen worden. Das garantiert dem Spielgast ein fortschrittliches und zuverlässiges Produkt.

In den nächsten Monaten wird der Cashpot sicher in vielen der gewerblichen, und damit genehmigten Spielstätten, zu finden sein. Denn es steht jetzt schon fest: Mit dem Cashpot bringt Bally Wulff eine Legende zurück, auf die sich die Spielgäste schon seit langem gefreut haben!

Der Magic Cashpot auf der Bühne
Der Magic Cashpot auf der Bühne