Die ostwestfälische Gauselmann Gruppe unterstützt die Deutsche Schüler- und Jugendmeisterschaft im Skat in Berlin

Das Kickerturnier bei den Deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaften im Skat stand ganz im Zeichen der Merkur-Sonne, Deutschlands beliebtestem Spiel- und Glückssymbol
Das Kickerturnier bei den Deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaften im Skat stand ganz im Zeichen der Merkur-Sonne, Deutschlands beliebtestem Spiel- und Glückssymbol
Braunschweig/Espelkamp. Über 200 Jugendliche nahmen in diesem Jahr an der Deutschen Schüler- und Skatmeisterschaft in der Julius-Leber-Kaserne in Berlin teil und spielten um den heißbegehrten Meistertitel. Neben den spannenden Spielen um den Titel hatte sich der Veranstalter für die Turniertage noch ein besonderes Highlight ausgedacht: ein Kickerturnier. Auf acht Kickertischen konnten die Jugendlichen hier ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die ostwestfälische Gauselmann Gruppe hatte für das Turnier die Kicker zur Verfügung gestellt. Und so stand das Kickerturnier ganz im Zeichen der Merkur-Sonne, Deutschlands beliebtestestem Spiel- und Glückssymbol. „Die Kicker von Gauselmann wurden so gut angenommen, dass sich zu Beginn des Turniers sofort alle Teilnehmer auf die Geräte stürzten. Und so war Skat erst einmal zur Nebensache geworden. Denn bis zum Startbeginn der Skatmeisterschaft waren die Kicker der erklärte Mittelpunkt, nicht nur der Teilnehmer, sondern auch der Betreuer“, berichtet Jan Ehlers, Vizepräsident des Deutschen Skatverbandes vom Turnier.

Weitere Unterstützung erhielten auch heimische Skatfans vom 1. Skatclub Espelkamp, die mit einer Mannschaft bei der Deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaft in Berlin antraten. Die jährliche Unterstützung der Gauselmann Gruppe ermöglicht den Jugendlichen des Vereins an diversen Turnieren teilzunehmen. Die Ostwestfalen schlugen sich erfolgreich in der Hauptstadt und Jonas Harig konnte für seinen 3. Platz sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen.

V.l.n.r.: Dennis Döding, Jonas Harig, Marvin Döding
V.l.n.r.: Dennis Döding, Jonas Harig, Marvin Döding